Ausblick

Das Verhältnis von Angebot und Nachfrage auf dem Ausbildungsplatzmarkt können wir nicht verändern.

Aber wir können durch unser Engagement dazu beitragen, dass unsere Schülerinnen und Schüler noch schneller, aktueller, besser und realitätsnäher auf offene Fragen bezüglich ihrer persönlichen Berufswahlorientierung Antworten bekommen. Dies setzt beispielsweise eine Versorgung unserer Kolleginnen und Kollegen mit aktuellen Informationen aus dem Bereich der Berufswahlvorbereitung voraus sowie eine enge Zusammenarbeit aller beteiligten Gremien. In Zukunft muss auf eine weitergehende Einbindung der Eltern sowie externer Partner Wert gelegt werden.