Aktuelle Informationen vom 05.03.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern / Erziehungsberechtigte,

wie Sie sicher schon gehört haben, hat das Ministerium für Schule und Bildung NRW am heutigen Tag mitgeteilt, dass ab Montag, 15. März 2021 auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 – 9 wieder in einen eingeschränkten Präsenzunterricht im Wechselmodell zurückkehren sollen.

Dabei sind folgende Punkte zu beachten:

  • Aus Gründen der Kontaktreduzierung sind beim Wechselmodell die Klassen bzw. Kurse in der Regel in zwei Gruppen zu teilen. (Das bedeutet, dass es in den verbleibenden beiden Wochen bis zu den Osterferien zu einem Wechsel aus Präsenz- und Distanzunterricht kommt.)
  • Der Unterricht außerhalb der Abschlussklassen (Jahrgänge 5-9) soll in annähernd gleichem Umfang im Rahmen der räumlichen und personellen Möglichkeiten der Schulen erteilt werden. Dabei sollen keine Schüler/innen länger als eine Woche ohne Präsenzunterricht sein.
  • Grundsätzlich sind in der Sekundarstufe I konstante Lerngruppen zu bilden, so dass eine Durchmischung im Rahmen der äußeren Differenzierung (z.B. im Wahlpflichtbereich) vermieden wird. Religionsunterricht (PP) wird in Präsenzphasen im Klassenverband erteilt.
  • Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 ist für die Tage, an denen sie nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, weiterhin eine pädagogische Betreuung vorzusehen, die sich nach den üblichen Unterrichtszeiten richtet.
  • Im Rahmen ihrer räumlichen und personellen Ressourcen können Schulen Lernenden, die zu Hause keine lernförderliche Umgebung haben, das Angebot unterbreiten, unter Aufsicht in den Räumen der Schule an den Aufgaben aus dem Distanzunterricht zu arbeiten.

Genauere Informationen gibt, findet ihr / finden Sie - wie gewohnt - an dieser Stelle auf der Homepage. Darüber hinaus werden die Klassenleitungen ihre Klassen über IServ informieren.

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

Schulleiterin

 

 

Aktuelle Informationen vom 01.03.2021

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

seit einer Woche ist nun endlich wieder etwas Leben in der Schule. Unsere 10. Klassen haben im Wechselunterricht den Präsenzunterricht wieder aufgenommen. Das ist in der ersten Woche auch schon recht gut gelaufen.

Um an unserer Schule Infektionen weiterhin verhindern zu können, in einer Zeit, in der sich die Mutationen des Coronavirus zunehmend ausbreiten, ist es von größter Bedeutung, dass sich alle konsequent an das Hygienekonzept der Schule halten. Dazu gehören das Einhalten der AHA-Regeln, das regelmäßige Lüften und dass man im Verdachtsfall zu Hause bleibt und sich testen lässt.

Für die Klassen 5-9 ergibt sich durch die Rückkehr der Abschlussklassen in den Präsenzunterricht, dass sich ggf. ihre Unterrichtszeiten sowie auch Art und Umfänge der Rückmeldungen verändern. Genauere Informationen werden über die Klassenleitungen sowie die jeweiligen Fachlehrerinnen und Fachlehrer an die Kinder weitergegeben.

Der Distanzunterricht läuft nun schon seit mehreren Wochen. Das erfordert von allen Beteiligten viel Engagement. Vieles funktioniert schon gut (An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die unsere Schülerinnen und Schüler bei ihrem Lernen zu Hause oder auch hier vor Ort in der Schule unterstützen!), an anderen Dingen wird fortlaufend gearbeitet.

Um an dieser Stelle einmal einige tolle Ergebnisse aus dem Homeschooling zu zeigen,  hier ein paar Bilder:

Aktuelle Informationen vom 11.02.2021

Liebe Eltern / Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

am kommenden Montag (15.2.21) und Dienstag (16.2.21) findet kein Distanzunterricht statt, da diese beiden Tage zu unseren beweglichen Ferientagen gehören, die im vergangenen Schuljahr von der Schulkonferenz beschlossen wurden.

Am Montag findet daher auch keine Notbetreuung statt. Am Dienstag hingegen ist Herr Thielmann (Schulsozialarbeiter) – nach vorheriger Absprache – vor Ort.

Abschließend noch ein Hinweis bzw. ein Angebot der Schulpsychologischen Beratungsstelle Dortmund:

Telefonische Kurzberatung für Eltern für die Zeit des Distanzlernens

Die Schulpsychologische Beratungsstelle für die Stadt Dortmund bietet bis zum Ende des Distanzlernens telefonische Kurzberatung für Eltern an. Themen können zum Beispiel Konflikte beim Home Schooling, Sorgen um Leistungsfähigkeit und Schulkarriere oder Sorgen um die psychische Gesundheit der Schülerinnen und Schüler sein.

Bei Bedarf melden Sie sich gerne telefonisch (0231/50-27177) oder per E-Mail (schulpsychologie@stadtdo.de). Sie werden kurzfristig zurückgerufen.

Bis es für uns als gesamte Schulgemeinschaft hier vor Ort wieder weitergeht, wünsche ich euch und Ihnen die nötige Ruhe und Gelassenheit in einem Pandemie-Alltag, der uns alle täglich auf verschiedene Weise fordert.

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

Schulleiterin

HERZLICH WILLKOMMEN AN DER WBR

ANMELDUNG für KLASSE 5  -  SCHULJAHR 2021­-22

 

Liebe Eltern / Erziehungsberechtigte der Grundschulkinder der 4. Klassen,

aufgrund der Corona-Pandemie kann leider auch die Anmeldung nicht wie gewohnt mit einem persönlichen Gespräch stattfinden.

Sollten Sie dennoch Fragen zum Anmeldeverfahren oder individuelle Anliegen haben, steht Ihnen die Schulleitung

  • am 03.02.2021 und 05.02.2021 von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
  • für Fragen und Beratung zur Verfügung.

Ebenso berät Sie unsere 2. Konrektorin als Beraterin für die Erprobungsstufe gerne

  • am 04.02.2021 von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

 

Anmeldezeitraum: 12.02.2021 bis zum 23.02.2021

 

Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • Anmeldebogen (nur das Original)
  • Kopie des Grundschulzeugnisses Klasse 4 (1. Halbjahr, Vorder- und Rückseite!)
  • Wenn bereits in Kopie vorhanden: Geburtsurkunde des Kindes (Kann aber auch später noch nachgereicht werden.)

         ! Wichtig: Geben Sie für Rückfragen bitte unbedingt Ihre telefonischen Kontaktdaten an !

Bei Interesse am herkunftssprachlichen Unterricht, gerne auch folgende Formulare:

Diese Unterlagen können Sie uns auf verschiedenen Wegen zukommen lassen:

  • Zusendung per Post
  • Einwurf in den Hausbriefkasten der Schule (im Eingangsbereich d. Haupteingangs, neben d. Hausmeisterzentrale) / Es gibt ein Hinweisschild!
  • Am 12.02.2021 ist eine direkte Abgabe in der Pausenhalle der Schule möglich. (Nur kurz und unter genauer Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften – FFP2-Maske!)

 

Bitte nutzen Sie aufgrund der Corona-Pandemie unbedingt die

kontaktlosen Formen der Anmeldung.

Alle Wege der Anmeldung sind gleichermaßen möglich !

Für die Aufnahme spielt es keine Rolle,

wie und wann Sie Ihr Kind im Anmeldezeitraum anmelden.

 

Wir freuen uns, Sie und Ihre Kinder sobald wie möglich auch persönlich begrüßen zu können!

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

 

 

Aktuelle Informationen vom 26.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern / Erziehungsberechtigte,

 

außergewöhnliche Zeiten, fordern außergewöhnliche Wege und Lösungen …!

Wie bereits im Sommer, findet die Zeugnisausgabe nicht wie gewohnt gleichzeitig in den Klassen, sondern gestaffelt nach einem vorgegebenen Zeitraster oder – wenn dies vorher angemeldet wird – per Post statt (Ausnahme: Klassen 10!).

Über die Termine/Zeitfenster für die einzelnen Klassen werdet ihr / werden Sie von den Klassenleitungen über IServ informiert.

In der Hoffnung, so bald wie möglich alle wieder gesund und munter hier in der Schule sehen zu können verbleibe ich

mit einem herzlichen Gruß

S.  Linnewerth

 

 

Aktuelle Informationen vom 08.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern / Erziehungsberechtigte,

zunächst einmal wünsche ich allen ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr!

Nachdem klar ist, dass der Präsenzunterricht bis zum 31.01.2021 ausgesetzt ist, geht es nun darum, das Distanzlernen für euch / für Ihre Kinder so gut und effektiv wie möglich zu gestalten.

Das Distanzlernen (Homeschooling) an der WBR beginnt am 12.01.2021.

Die Zeit der Vorbereitung auf diesen Termin sollten alle unbedingt noch einmal nutzen, um zu überprüfen, ob ihr Zugang zur Lernplattform iServ funktioniert. Wenn nicht, ist so schnell wie möglich die Klassenleitung zu kontaktieren, damit das Distanzlernen ab Dienstag pünktlich und ohne Probleme starten kann.

Auf dieser Homepage findet ihr / finden Sie in Kürze unter dem Punkt UnterrichtDistanzlernen wichtige Tipps und Hinweise für das Lernen von zu Hause.

Über iServ wird darüber hinaus an alle auch noch einmal ein Brief mit den wichtigsten Informationen zum Distanzlernen verschickt.

Für die Klassen 5 und 6 wird eine Notbetreuung eingerichtet, in der die Kinder ihre Aufgaben aus dem Distanz-Unterricht erledigen können. Falls Sie hiervon Gebrauch machen müssen, melden Sie Ihr Kind bitte mit diesem Formular

per Mail bei der Klassenleitung an.

Sofern es weitere aktuelle Informationen gibt, findet ihr / finden Sie die - wie gewohnt - an dieser Stelle.

Auf einen guten Start in der kommenden Woche!

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

Schulleiterin

 

 

+ + + Tag der offenen Tür + + +

Liebe Eltern / Erziehungsberechtigte der Grundschulkinder der 4. Klassen!

Aufgrund der Corona-Pandemie kann unser Tag der offenen Tür leider nicht wie in den letzten Jahren vor Ort in der Schule stattfinden.

Aus diesem Grund laden wir Sie herzlich ein, unter dem folgenden Link einen digitalen Schulrundgang zu machen, um einen Eindruck von unserer schönen Schule und unserem vielfältigen Schulleben zu bekommen. (Sollte diese MP4-Datei nicht automatisch wiedergegeben werden, dann bitte die MP4-Datei zuerst auf den eigenen PC speichern. Danke!)

Link:    Tag der offenen Tür WBR 2021

Wenn Sie Fragen zu unserer Schule oder zur Anmeldung haben, stehen wir Ihnen ab dem 07.01.2021 zu den angegebenen Sekretariatszeiten gerne  in  einem persönlichen Telefonat zur Verfügung oder beantworten Ihre Fragen unter der Adresse 162899@schule.nrw.de per Mail.

Genauere Informationen zur Anmeldung bekommen Sie darüber hinaus rechtzeitig vor dem Anmeldezeitraum über unsere Homepage.

Wir hoffen, dass wir möglichst bald im neuen Jahr alle Kinder und Eltern bei uns direkt begrüßen können und freuen uns auf die persönlichen Begegnungen.

Bis dahin wünschen wir Ihnen und Ihren Familien alles Gute! Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

Schulleiterin

 

Aktuelle Informationen vom 15.12.2020

Liebe Eltern / Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

nachdem sich nun der Großteil unserer Schülerinnen und Schüler im Distanzlernen (Homeschooling) befindet, möchten wir an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, was Distanzunterricht bedeutet.

Im folgenden Schaubild ist daher noch einmal das Wesentliche zusammengefasst:

Das Distanzlernen findet bis einschließlich Freitag, 18.12.2020 statt.

An den Tagen 21. und 22.12.2020 sowie 07. und 08.01.2021 findet kein Unterricht statt, sondern nur eine Notbetreuung (vgl. Informationen vom 30.11.2020). Sofern Sie die Notbetreuung an einem oder mehreren Tagen in Anspruch nehmen müssen, bitten wir um schriftliche Mitteilung bis zum 17.12.2020.

Das entsprechende Formular finden Sie unter den ‚Aktuellen Informationen‘ vom 30.11.2020 sowie auf der Seite des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW.

 

++   WICHTIG   ++ BETRIFFT  DIE  P R A K T I K A DER KLASSENSTUFEN 8 und 9 ++  WICHTIG   ++

Aufgrund der unsicheren und sich stetig ändernden Lage während der Corona-Pandemie werden die Praktika der Klassenstufen 8 (beginnend am 25.01.2021) und 9 (beginnend am 11.01.2021) bis auf Weiteres ausgesetzt.

Ob und wie diese Elemente der beruflichen Orientierung nachgeholt werden (können), wird das Ministerium zu gegebener Zeit entscheiden und die Schulen informieren.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern/Erziehungsberechtigte! Bitte informiert / informieren Sie die von euch / Ihren Kindern gewählten Praktikumsbetriebe über die Aussetzung des Praktikums, sofern Sie eine verbindliche Zusage der Betriebe haben und diese noch nicht von Seiten der Firmen selbst aufgrund der Pandemie-Situation zurückgenommen wurde.

Für die Jahrgänge 8 und 9 heißt das, dass für alle Schülerinnen und Schüler, sobald die Schule wieder beginnt, der normale Unterricht nach Plan stattfindet.

Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen Praktikumsbetrieben für die Bereitschaft, unsere Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zu ihrer beruflichen Bildung zu unterstützen und hoffen in ruhigeren Zeiten auf eine weiterhin gute Kooperation.

Noch eine letzte Information: Der heutige Stromausfall war zum Glück nur kurzfristig, so dass ab morgen der Schulbetrieb (gem. d. Vorgaben v. 11.12.2020) weiterlaufen kann.

Bis zu den Ferien wünsche ich allen noch möglichst viel Ruhe und Gelassenheit bei der Bewältigung des sicherlich nicht immer einfachen Alltags während der Pandemie - vor allem aber Gesundheit!

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

Schulleiterin

 

 

Aktuelle Informationen vom 11.12.2020

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

wie viele von Ihnen /euch wahrscheinlich schon über die Medien oder die sozialen Netzwerke erfahren haben, gibt es – nach Beschluss der Landesregierung – ab Montag neue Regelungen für den Unterricht.

Das Ministerium hat soeben folgende Regelung bekanntgegeben:

Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:

In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen.

(Wir bitten darum, die Klassenleitung per iServ oder ggf. über die WBR-Adresse über die Befreiung zu informieren.)

  • Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020.

  • Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich! Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

  • In den Jahrgangstufen 8 bis 13 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt.

  • Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert, muss diese in Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten sichergestellt werden.

Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen.

Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.

Die Regeln der sog. Verordnung zum Distanzlernen sind in dieser Woche sinngemäß anzuwenden.

Klassenarbeiten oder sonstige Prüfungen können entfallen oder verschoben werden.

Sollte dies aber auch nach gründlicher Abwägung nicht möglich sein, müssen die betroffenen Schülerinnen und Schüler nach Aufforderung für den Zeitraum der Klassenarbeit bzw. der Prüfung in die Schule kommen.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt.

Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.

 

Wir hoffen, dass damit alle wesentlichen Fragen beantwortet werden.

Um sich über weitere Aktualisierungen zu informieren, bitten wir Sie regelmäßig auf die Homepage zu schauen.

Bleiben Sie / Bleibt gesund!

Herzliche Grüße

S. Linnewerth

Schulleiterin

 

 

Aktuelle Informationen vom 30.11.2020

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie / ihr sicherlich bereits aus den Medien erfahren haben / habt, ist nun klar, dass die Weihnachtsferien – um zwei Tage vorgezogen – bereits am 21.12.2020 beginnen.

Daher findet am 21. und 22. Dezember 2020 in den Schulen eine Notbetreuung statt, soweit hierfür ein Bedarf besteht.

Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6, deren Eltern dies bei der Schule beantragen. Das Formular dafür steht hier :

oder auf der Seite des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW zum Download zur Verfügung.

           https://www.schulministerium.nrw.de/         

Eine frühzeitige Antragsstellung gibt allen Beteiligten Planungssicherheit! Wir bitten Sie daher, Ihre Anträge bis zum 07.12.2020 über die Klassenleitungen bei uns einzureichen.

Die Notbetreuung wird von Lehrkräften geleistet. Sofern die Notbetreuung den offenen Ganztag und weitere Betreuungsangebote umfasst, werden die Kräfte für die Ganztags- und Betreuungsangebote einbezogen.

Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen.

Grundsätzliche Regelungen für die Betreuung an den beiden Tagen (Einhaltung der vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregeln, etc.) finden Sie auf dem Antragsformular.

Schulen mit nur wenigen Anmeldungen zur Notbetreuung können sich auf gemeinsame Angebote verständigen; die zuständige Schulaufsichtsbehörde muss hierbei eingebunden sein.

Trotz aller Anstrengungen, die unser Leben in der Corona-Pandemie mit sich bringt, wünsche ich Ihnen und Ihren Familien eine ruhige und entspannte Adventszeit.

 

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

S. Linnewerth

Schulleiterin

 

 

Aktuelle Informationen vom 09.11.2020

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

aus aktuellem Anlass möchten wir Ihnen zwei Informationen übermitteln:

 

Elternsprechtag

Wie Sie vielleicht schon von Ihren Kindern erfahren haben, kann aufgrund der weiterhin steigenden Fallzahlen bei den Corona-Infektionen der Elternsprechtag auch in diesem November nicht wie gewohnt als Präsenzveranstaltung hier vor Ort in der Schule stattfinden.

Um Ihnen aber dennoch die Möglichkeit zu geben, sich über den Leistungsstand und das Verhalten Ihres Kindes zu informieren, bieten wir Ihnen im Zeitraum vom 16.11.-20.11.2020 die Möglichkeit, sich telefonisch mit der Klassenleitung Ihres Kindes auszutauschen. Darüber hinaus ist auch eine Information per E-Mail möglich.

Alle Schülerinnen und Schüler haben dazu in der vergangenen Woche einen entsprechenden Informationszettel bekommen. Termine konnten ab dem 05.11.2020 bei den Klassenleitungen gemacht werden. Dies ist auch noch im Lauf dieser Woche möglich.

 

Filme / Videoclips zu den Themen Corona und Quarantäne

Da die Anzahl der Schülerinnen und Schüler, die aufgrund von Kontakten mit Personen, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, immer weiter steigt, hat das Gesundheitsamt Informationsfilme in verschiedenen Sprachen rund um das Thema Corona und Quarantäne erstellt.

Es handelt sich dabei um Informationen in leichter Sprache mit deutschen Untertiteln.

Der Film steht in den folgenden Sprachen zur Verfügung:

Deutsch / Romanes / Rumänisch / Bulgarisch / Türkisch / Spanisch / Kurdisch / Arabisch.

In Kürze sollen die Videos auch in englischer, französischer, russischer und polnischer Sprache erscheinen.

Unter

https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/gesundheit/informationen_zum_coronavirus/startseite_corona/videos_corona/index.html

finden Sie die Filme in den verschiedenen Sprachen.

Außerdem wurden Video-Clips zu Tipps für Arbeit, Schule und den Alltag rund um das Thema Corona und Quarantäne erstellt.

Derzeit sind diese Video-Clips in den Sprachen Deutsch und Bulgarisch verfügbar. Weitere Übersetzungen sollen folgen. Sie finden diese unter folgendem Link:

https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/gesundheit/informationen_zum_coronavirus/startseite_corona/videos_corona/index.html

 

Bleiben Sie / Bleibt gesund!

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

Schulleiterin

 

 

Aktuelle Informationen vom 29.10.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie/ihr alle seit Tagen in den Medien verfolgen können/könnt, spitzt sich die gegenwärtige Situation der Corona-Pandemie deutlich zu.

Auch unsere Schule bleibt davon nicht verschont, so dass in einzelnen Klassen inzwischen immer mal wieder Kinder bis zur Klärung der gesundheitlichen Lage isoliert oder bei einer Erkrankung (eines Familienmitglieds oder selbst) in Quarantäne müssen.

In jedem Fall werden alle in den Einzelfällen betroffenen Personen umgehend informiert und ihnen das weitere Vorgehen erklärt. Sein Sie / Seid sicher, dass wir sorgsam und mit Augenmaß mit dieser Situation umgehen.

Aufgrund der aktuellen Lage bitten wir Sie/euch, weiterhin aufmerksam und mit der nötigen Vorsicht zu handeln! Daher noch einmal folgende Hinweise:

Auch Schnupfen oder andere Formen einer Erkältungserkrankung können nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens sollen die Schülerinnen oder Schüler mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung ihres Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden. Erst nach vollständigem Abklingen aller Symptome kann die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teilnehmen. Wichtig: Kranke Schülerinnen und Schüler dürfen die Schule nicht betreten. Kommen weitere Symptome wie Husten, Fieber, Beeinträchtigung des Geruchs- und Geschmackssinns etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung durch den Arzt zu veranlassen.

Das Auftreten einer Infektion mit dem Coronavirus ist der Schulleitung von den Eltern/Erziehungsberechtigten unverzüglich mitzuteilen. Die Schule informiert daraufhin das Schulverwaltungsamt der Stadt Dortmund sowie das Gesundheitsamt und die Bezirksregierung Arnsberg.

Verdachtspersonen bleiben bis zur Klärung der gesundheitlichen Lage der Schule fern.

Nach dem Corona-Test muss das Ergebnis der Schule telefonisch oder per E-Mail mitgeteilt werden. Wenn nötig, sind weitere Maßnahmen zu veranlassen.

Über den Termin zur Wiederzulassung zum Unterricht nach einer COVID-19-Erkrankung entscheidet das Gesundheitsamt Dortmund.

Verfahrensweise im Falle einer Corona-Infektion (Schule):

Darüber hinaus ist es wichtig, die AHA-Regeln (+ Lüftung) genau zu befolgen, d.h. Masken sollten nicht unterhalb der Nase getragen werden und auch nicht beim Verlassen des Gebäudes oder Geländes sofort abgenommen werden.

!WICHTIG!:

Die gegenwärtige Situation zeigt, dass die Einhaltung der Corona-Schutzregeln von großer Bedeutung ist! Die Einhaltung dieser Regeln beschränkt sich aber nicht nur auf den Bereich Schule!

Daher ist es sehr wichtig, dass auch nach der Schule alle vorgegebenen Schutzmaßnahmen beachtet und eingehalten werden, denn sonst sind alle Anstrengungen und Beschränkungen, die wir vornehmen (und die uns sicherlich nicht immer leicht fallen), um alle am Schulleben beteiligten Personen zu schützen, nur wenig effektiv.

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte, aufgrund unserer Alltagserfahrungen und zahlreicher Beobachtungen bitten wir Sie herzlich, noch einmal mit Ihren Kindern über die Wichtigkeit der Einhaltung aller möglichen Schutzmaßnahmen zu sprechen – im Interesse Ihrer Kinder und im Interesse der gesamten Schulgemeinschaft.

Herzlichen Dank!

Abschließend noch eine wichtige Information:

Öffnungszeiten Sekretariat

Durch die Verschiebung der Unterrichtszeiten haben sich auch neue Sekretariatszeiten ergeben. Unser Sekretariat ist ab sofort wie folgt geöffnet:

Montag – Donnerstag:               07:45 – 14:00 Uhr

Freitag:                                        07:45 – 13:00 Uhr

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, ich wünsche Ihnen/euch und uns allen, dass wir diese schwierige Zeit gut und vor allem gesund bewältigen werden. Tun wir das, was wir dazu beitragen können.

Es grüßt Sie und euch herzlich

S. Linnewerth

Schulleiterin

 

 

Aktuelle Informationen vom 23.10.2020

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie sicherlich bereits aus den Nachrichten erfahren haben, gibt es – aufgrund der aktuellen Corona-Situation – für unseren Schulbetrieb ab dem kommenden Montag einige neue Regelungen.

Situation in Bus und Bahn (ÖPNV) – geänderte Unterrichtszeiten

Um die Situationen in Bussen und Bahnen zu verbessern, haben wir vor den Ferien nach Absprachen mit dem Reinoldus- und Schiller-Gymnasium bereits unsere Unterrichtszeiten angepasst. Die neuen Unterrichtszeiten entnehmen Sie bitte unseren ‚Aktuellen Informationen‘ vom 08.10.2020.

Regelungen zum Luftaustausch

  • Stoßlüften alle 20 Minuten,
  • Querlüften wo immer es möglich ist,
  • Lüften während der gesamten Pausendauer.

https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/coronaschutz-in-schulen-alle-20-minuten-fuenf

Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (Maske)

Die (erneute) Erweiterung der Maskenpflicht dient dem zusätzlichen Schutz für alle am Schulleben Beteiligten und soll für mehr Sicherheit und Stabilität im Unterrichtsgeschehen sorgen.

  • Im Schulgebäude und auf dem gesamten Schulgelände müssen alle Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nase-Bedeckung tragen; dies gilt für alle Schülerinnen und Schüler (ab der Jahrgangsstufe 5) auch wieder im Unterricht und an ihrem Sitzplatz.
  • Im Offenen Ganztag gelten die bisherigen Regelungen fort, d.h. es sind keine Mund-Nase-Bedeckungen erforderlich.
  • Lehrkräfte müssen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen, solange sie im Unterricht einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können.

Von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung kann die Schulleitung nach Vorlage eines aussagekräftigen ärztlichen Attests generell aus medizinischen Gründen befreien.

In diesen Fällen ist in besonderer Weise auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zu achten!

Die Regelungen hierzu finden sich in der jeweils gültigen Coronabetreuungsverordnung (CoronaBetrVO). Die jeweils aktuelle Fassung ist auf der Internetseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales allgemein zugänglich:  

https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw

Die Regelungen sollen bis zum Beginn der Weihnachtsferien am 22. Dezember 2020 gelten.

Wir alle wünschen uns sehr, dass sich die derzeitige Situation wieder entspannt und keine weiteren Maßnahmen getroffen werden müssen!

Bis zu den Herbstferien hat unser Schulbetrieb in Zeiten der Pandemie in weiten Teilen gut funktioniert. Dazu beigetragen hat auch das in den meisten Fällen umsichtige Handeln der Erziehungsberechtigten bei Krankheitssymptomen. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Wenn sich alle weiterhin an die bekannten A (Abstand) H (Hygiene) A (Alltagsmasken)-Regeln + L (Lüften) halten, können sicherlich weitreichende Quarantäne-Maßnahmen oder (Teil-)Schließungen vermieden werden.

Ich wünsche allen einen gesunden und erfolgreichen Start nach den Herbstferien!

Bleiben Sie/Bleibt gesund!

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

Schulleiterin

 

Aktuelle Information vom 08.10.2020

Liebe Eltern / Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

die Zeit bis zu den bevorstehenden Herbstferien war in vielerlei Hinsicht sehr spannend. Die vergangenen Wochen haben uns gezeigt, dass - und in welcher Form - Schule unter den gegebenen Umständen laufen kann.

Nun freuen wir uns alle darauf, wieder ein paar Tage durchzuatmen. Aber wir blicken auch schon auf die Zeit nach den Ferien.

Um die Situation in Bussen und Bahnen auf dem Schulweg zu entzerren, haben wir zusammen mit dem Reinoldus- und Schiller-Gymnasium ab dem 26.10.2020 unsere Anfangszeiten geändert.

Unsere neuen Zeiten sind:

1.     Stunde

08:10 – 08:55 Uhr

2.     Stunde

09:00 – 09:45 Uhr

PAUSE

09:45 – 10:05 Uhr

3.     Stunde

10:05 – 10:50 Uhr

4.     Stunde

10:55 – 11:40 Uhr

PAUSE

11:40 – 11:55 Uhr

5.     Stunde

11:55 – 12:40 Uhr

6.     Stunde

12:45 – 13:30 Uhr

7.     Stunde

13:30 – 14:15 Uhr

8.     Stunde

14:15 – 15:00 Uhr

 

Herbstferien

Die Herbstferien stehen nun unmittelbar bevor. Einige von Ihnen/euch werden diese Zeit vielleicht auch für einen Urlaub nutzen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage (steigende Fallzahlen) bitten wir Reiserückkehrer aus Risikogebieten im Sinne des Infektionsschutzes die jeweils aktuell gültigen Reisewarnungen und Rechtsvorschriften zu beachten!

Für NRW gilt derzeit folgende Corona-Reiseverordnung (Stand: 07.10.2020):

https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-10-06_coronaeinrvo_ab_07.10.2020_lesefassung.pdf

oder www.land.nrw/corona (unter dem Stichwort „Aktuelle Verordnungen“)

Ebenso finden Sie dort die ab dem 01.10.2020 geltende Corona-Schutzverordnung.

https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-09-30_coronaschvo_ab_01.10.2020_lesefassung_0.pdf

 

Information für die Klassen 5 und 6

Nach den Herbstferien können Schülerinnen und Schüler, die zu unserer Nachmittagsbetreuung gehen, wieder regelmäßig warme Mahlzeiten bekommen.

Die Schülerinnen und Schüler haben dazu Informationszettel sowie Anmeldungen für OGS und Mittagessen mitbekommen. Bitte lesen Sie diese und geben Sie Anmeldungen den Kindern nach den Ferien wieder mit in die Schule.

 

Nun wünsche ich Ihnen/euch allen schöne und vor allem erholsame Herbstferien!

Bleiben Sie/Bleibt gesund!

Herzliche Grüße

S. Linnewerth

Schulleiterin

 

 

Aktuelle Informationen vom 29.09.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie wahrscheinlich schon aus den Medien gehört haben, können sich Lehrerinnen und Lehrer alle zwei Wochen einem Corona-Test unterziehen. Die meisten machen von diesem Angebot des Landes Gebrauch.

Leider ist bei einer Testung aus der vergangenen Woche das Ergebnis bei einer Lehrkraft positiv gewesen. Der Lehrkraft geht es soweit gut, sie musste sich aber nach Bekanntgabe des Testergebnisses sofort in Quarantäne begeben. Die Schule hat unverzüglich das Corona-Krisenteam der Stadt Dortmund und das Gesundheitsamt informiert. Alle weiteren Schritte werden nun von dort aus bestimmt.

Die betroffenen Personen sind inzwischen informiert. Für alle anderen geht der Schulbetrieb zunächst einmal unverändert weiter. Wir halten Sie / euch über die aktuelle Entwicklung auf dem Laufenden.

Der Fall zeigt allerdings, wie wichtig es ist, die AHA-Regeln (Abstand – Hygiene – Alltagsmasken) einzuhalten, selbst wenn keine Krankheitssymptome vorhanden oder erkennbar sind.

Bleiben Sie / Bleibt gesund!

Herzliche Grüße

S. Linnewerth

 

 

Aktuelle Informationen vom 04.09.2020

Liebe Schülerinnen und Schülern,

liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

unter dem nachfolgendem Link finden Sie eine Information der Stadträtin Frau Daniela Schneckenburger zur Verwendung des Mund-Nasen-Schutzes.

Herzliche Grüße & bleiben Sie gesund.

S. Linnewerth

Schulleiterin

 

 

Aktuelle Informationen vom 01.09.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

ab heute, 01.09.2020, entfällt die Verpflichtung, am Sitzplatz im Unterricht eine Maske zu tragen. Da das Tragen einer Maske aber vom Robert-Koch-Institut nach wie vor als sinnvoll angesehen wird, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, freuen wir uns, wenn sich möglichst viele freiwillig dafür entscheiden, auch im Unterricht weiterhin ihre Maske zu tragen.

Darüber hinaus gelten die bekannten Abstands- und Hygieneregeln (AHA-Regeln) unverändert.

Auf diese Weise können wir – im Sinne aller am Schulleben beteiligten Personen – wertschätzend miteinander umgehen und Erkrankungen und deren Folgen für einzelne Klassen oder die gesamte Schule hoffentlich, im Rahmen unserer Möglichkeiten, vermeiden.

 

Herzlichen Dank!

 

Für die Schulgemeinschaft

S. Linnewerth

Schulleiterin

 

 

Aktuelle Informationen vom 31.08.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

das Ministerium für Schule und Bildung NRW (MSB) hatte zu Beginn des neuen Schuljahres eine Reihe von Regelungen für den Schulbetrieb erlassen.

Mit Gültigkeit ab dem 01.09.2020 wurden gewisse Vorgaben geändert. Die wichtigsten Punkte, inkl. einiger schulspezifischer Regelungen, werden an dieser Stelle noch einmal zusammengefasst:

Maskenpflicht: Die zum Schuljahresstart verordnete Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (Maske) im Unterricht wurde aufgehoben. Die Maske darf am festen Sitzplatz der Schülerinnen und Schüler abgenommen werden. Selbstverständlich können die Schülerinnen und Schüler, wenn sie das wollen bzw. sich sicherer fühlen, auch weiterhin eine Maske im Unterricht tragen.

Auf dem Schulgelände und im Schulgebäude, d.h. auf den Verkehrswegen (zum Klassenraum, zu den Waschräumen etc.) besteht dagegen weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Maske.


Pausen: Jede Klasse verbringt ihre Pause in einem festgelegten Bereich des Schulgeländes. Eine Vermischung der Gruppen ist nicht erlaubt. Eine neue Regelung bzgl. Aktiv- und Frühstückspausen tritt voraussichtlich zum Beginn der kommenden Woche in Kraft.

Über diese verbindlichen Regeln und unser erweitertes Hygienekonzept haben die Lehrerinnen und Lehrer die Klassen und Eltern im Rahmen der Klassenpflegschaften informiert.

Bitte bedenken Sie: Nur, wenn wir uns alle an die Regeln halten, können wir das Infektionsrisiko minimieren!

Schülerinnen und Schüler mit Vorerkrankungen können nur in Ausnahmefällen und mit einem ärztlichen Attest vom Präsenzunterricht befreit werden.  Gleiches gilt, wenn Schülerinnen und Schüler mit vorerkrankten Angehörigen in häuslicher Gemeinschaft leben.

Zum Schulweg: Die Dortmunder Verkehrsbetriebe setzen zusätzliche Busse ein, um die Stoßzeiten vor Unterrichtsbeginn und nach Unterrichtsschluss zu entlasten. Bitte geben Sie diese Information noch einmal an Ihre Kinder weiter. Darüber hinaus empfehlen wir, sofern das möglich ist, zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Schule zu kommen.
Und wenn Sie, liebe Eltern, ihre Kinder mit dem Auto zur Schule bringen möchten, bitten wir Sie eindringlich, die Kinder an den umliegenden Parkmöglichkeiten in der Nähe des Schulgeländes (z.B. Parkplätze des Revierparks) sicher abzusetzen. Den Rest des Weges können die Schülerinnen und Schüler zu Fuß zurücklegen. Vermeiden Sie unbedingt das direkte Vorfahren an der Schule (Einfahrt zum Lehrerparkplatz), da ab der kommenden Woche die Bauarbeiten für unseren Neubau auf unserem Gelände beginnen und dementsprechend der Baustellenverkehr läuft.       

Was sonst noch wichtig ist…

Übermittagsbetreuung: Die Übermittagsbetreuung findet bereits wieder statt. Allerdings wird zurzeit noch kein Essen ausgegeben. Die Informationen, wie und wo künftig eine Essenausgabe stattfindet, erhalten Sie in Kürze.

Schuljubiläum (50 Jahre WBR): Aufgrund der Entwicklungen der Corona-Pandemie und verschiedener Einschränkungen durch die Bauarbeiten an unserem neuen Gebäudeteil und den damit einhergehenden Beschränkungen kann das Schuljubiläum in diesem Jahr leider nicht stattfinden. Es wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

S. Linnewerth

Schulleiterin

 

 

1. Elternbrief im Schuljahr 2020 / 2021

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern unserer Schule einen guten und erfolgreichen Start ins neue Schuljahr 2020/2021 und weiterhin eine gute Zusammenarbeit zwischen allen am Schulleben Beteiligten.

 

Aktuelle Informationen zur Wilhelm-Busch-Realschule

Wie vielleicht schon einige von Ihnen wissen, wird ab dem Herbst ein neuer Gebäudeteil an unser bestehendes Schulgebäude angebaut. Aus diesem Grund wird ab September eine Baustelle im Bereich des Schulhofes eingerichtet. Dadurch haben wir nur ein kleineres Gelände für die Pausen zur Verfügung. Bitte weisen Sie Ihre Kinder jetzt schon darauf hin, dass die von uns getroffenen Sicherheitsvorkehrungen unbedingt einzuhalten sind.

 

Neue 5. Klassen

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation mussten wir die Begrüßung unserer neuen 5. Klassen noch einmal ein wenig verändern.

Wir beginnen mit der Einschulung unserer neuen 5. Klassen um 10:15 Uhr im PZ der Schule. Wie bereits im letzten Elternbrief erwähnt, darf jedes Kind nur eine Begleitperson mitbringen. Wir bitten Sie, erst kurz vor Beginn der Veranstaltung (gegen 10:00 Uhr) zu erscheinen, damit sich Ihre Ankunft nicht mit der Pausenzeit der anderen Schülerinnen und Schüler überschneidet.

Wenn sich unsere neuen Fünftklässler mit ihren Klassenleitungen in die Klassenräume begeben haben, warten die begleitenden Elternteile entweder im PZ auf ihren Plätzen oder außerhalb des Schulgeländes.

 

Termine 

Die aktuelle Terminübersicht wird in Kürze auf der Schulwebsite veröffentlicht.

 

Zur aktuellen Corona-Situation an der WBR

Wir möchten Sie darüber informieren, wie der Schulstart zum neuen Schuljahr an der Wilhelm-Busch-Realschule geplant ist.

Zunächst einmal gelten ab dem 12.08.2020 vorerst wieder die normalen Unterrichts- und Pausenzeiten. Der Kursunterricht (Wahlschwerpunkte, Klassen 8-10) findet nicht in Klassenräumen, sondern in eigenen Räumen im Erdgeschoss statt.

Die Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs bekommen klassenweise einen ersten Eindruck von den wählbaren Kursfächern. Diese werden in Wochenintervallen unterrichtet. Die abschließende Wahl für den zukünftigen Schwerpunkt findet im Dezember statt.

Statt eines differenzierten Religionsunterrichts wird in allen Klassen das Fach ‚Praktische Philosophie‘ unterrichtet.

Alle Regelungen zum Abstand und zur Hygiene bleiben bestehen und werden ggf. noch erweitert. Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln für die Gesundheit und Sicherheit aller am Schulleben beteiligten Personen von großer Wichtigkeit ist. Sollte jemand gegen diese Regeln handeln, wird er auf sein Fehlverhalten hingewiesen und muss im mehrmaligen Wiederholungsfall mit einem Ausschluss vom Präsenzunterricht rechnen.

Alle Schülerinnen und Schüler müssen bei Betreten des Schulgeländes einen Mund-Nasen-Schutz tragen und diesen auch im Gebäude auflassen, auch in den Klassenräumen.

Die Eltern/Erziehungsberechtigten sind dafür verantwortlich, dass ihre Kinder mit Masken ausgestattet sind (MSB, 03.08.2020).

Jede Klasse hat einen festen Klassenraum, in diesem Raum haben die Schülerinnen und Schüler feste Sitzplätze, die auf einem Sitzplan im Klassenraum und auch im Klassenbuch festgehalten werden, um bei einer auftretenden Infektion die Infektionsketten nachverfolgen zu können.

Da wir aus Schutzgründen gehalten sind, die Räumlichkeiten häufig zu lüften, sollten die Schülerinnen und Schüler dieser Situation angepasste Kleidung (Pullover, Sweat-/Strickjacke, Weste o.ä.) tragen bzw. mitnehmen.

Die Abstandsregelungen sollten – sofern möglich – weiterhin auf dem Schulhof und auf den Gängen im Schulgebäude eingehalten werden.

Die Klassen haben jeweils eine Frühstückspause (im Klassenraum) sowie eine Aktivpause (auf dem Schulhof).

Alle Klassen haben vor Schulbeginn einen fest zugewiesenen Platz in der Nähe ihres Eingangs. Sie werden dort von den jeweiligen Lehrkräften abgeholt und zu ihrem Klassenraum geführt.

Aufgrund der kommenden Baustellensituation haben die einzelnen Klassen während ihrer Aktivpause auf dem Schulhof ebenfalls einen festgelegten Bereich, an dem sie sich aufhalten. Auch von dort werden sie von den Lehrkräften abgeholt. Beide Lagepläne finden Sie als Anhang in diesem Brief. (s. auch Aktuelle Informationen zur Wilhelm-Busch-Realschule). Regenpausen verbringen die Klassen in den jeweiligen Klassenräumen.

In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass der Kontakt zwischen den Klassen (auch Begrüßungsrituale wie „Abklatschen“ etc.) untersagt ist.

Am ersten Schultag haben die Schülerinnen und Schüler – je nach Stundenplan – max. bis zur 6. Stunde Unterricht. Die ersten beiden Stunden haben die Kinder bei den jeweiligen Klassenleitungen Unterricht und werden dort über alle Verhaltens- und Hygieneregeln informiert.

Bitte denken Sie daran, wenn Sie Urlaub in einem Risikogebiet gemacht haben, dass es eine 14-tägige Quarantänepflicht für Reiserückkehrer gibt oder ein aktuelles negatives Testergebnis vorliegen muss.  www.rki.de/covid-19-risikogebiete.

Schülerinnen und Schüler mit Erkältungssymptomen dürfen die Schule nicht besuchen und sind morgens im Sekretariat telefonisch abzumelden. Auch ein Schnupfen kann zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören (Hinweis des RKI). Wir bitten Sie, auch bei leichten Krankheitssymptomen jeglicher Art, im Interesse der Schulgemeinschaft umsichtig zu handeln und das Kind lieber 24 Stunden zu Hause zu beobachten. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt das Kind wieder am Unterricht teil. Treten jedoch weitere Symptome auf (Husten, Fieber, Beeinträchtigung des Geruchs- und Geschmackssinns…), ist eine ärztliche Abklärung zu veranlassen.

Falls Ihr Kind eine relevante Vorerkrankung in Bezug auf Covid19 hat, bitten wir Sie uns ein ärztliches Attest vorzulegen. In diesem Fall wird ihr Kind weiterhin im Distanzunterricht („Homeschooling“) betreut.

Wir bitten Sie, dass Sie ihren Kindern, wenn möglich, eine kleine Flasche Handdesinfektionsmittel mitgeben, damit sie sich die Hände ggf. auch im Klassenraum desinfizieren können.

Das Sekretariat ist weiterhin in der 1. und 2. Pause geöffnet. Es darf jedoch nur einzeln betreten werden.

Der Milchbarbetrieb findet vorerst nicht statt. Bitte geben Sie Ihren Kindern ausreichend Verpflegung für den Schultag mit.

Leider sind auch weitere Elemente unseres Schullebens derzeit nicht umsetzbar. Der Max- und Moritz-Schreibhandel ist geschlossen. Ebenso finden keine Sitzungen der Schülervertretung statt.

Die Übermittagsbetreuung findet hingegen statt. Dort gelten die Vorschriften für Abstand- und Hygiene ebenso wie für den normalen Schulbetrieb.

Alle genannten Maßnahmen sind in Übereinstimmung mit den hauptsächlich für Schulen zutreffenden Bestimmungen, der sogenannten Coronaschutzverordnung sowie der Coronabetreuungsverordnung entstanden. Diese Verordnungen werden durch das Land NRW alle 14 Tage aktualisiert, sodass auch noch weitere mögliche Szenarien für den Wiederbeginn der Schule denkbar sind. Abhängig vom Infektionsgeschehen kann somit auch ein eingeschränkter Unterrichtsbetrieb mit Lernen auf Distanz eintreten oder gar eine komplette Schließung der Schulen.

Die Lernplattform iServ bleibt -  neben der Homepage - weiterhin ein wichtiges Kommunikationsmittel. Beides sollte mehrmals in der Woche im Hinblick auf wichtige Informationen eingesehen werden.

Wir hoffen und wünschen uns, dass wir einen reibungslosen, gemeinsamen Schulstart am 12. August 2020 durchführen können.

Sollte es dennoch wesentliche Änderungen geben, werden wir Sie erneut über den Mailverteiler der Schülerinnen und Schüler (iServ) und über die Schulhomepage informieren.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien noch schöne Restferien und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

S. Linnewerth

Schulleiterin

 

Information vom 24.06.2020

Zeugnisausgabe am 26.06.2020

  • Zeugnis , Buchbestellzettel , Schulbrief

 

 

  1. Klassen 08.00 – 08.15Uhr 5er Gruppen I

                     08.25 – 08.40Uhr 5er Gruppen II

 

  1. Klassen 08.50 – 09.05Uhr 6er Gruppen I

                    09.15 – 09.30Uhr 6er Gruppen II

 

  1. Klassen 09.40 – 09.55Uhr 7er Gruppen I

                    10.05 – 10.20Uhr 7er Gruppen II

 

  1. Klassen 10.30 – 10.45Uhr 8er Gruppen I

                    10.55 – 11.10Uhr 8er Gruppen II

 

  1. Klassen 11.20 – 11.35Uhr 9er Gruppen I

                    11.45 – 12.00Uhr 9er Gruppen II

 

 

  • Die Zeugnisausgaben erfolgen im PZ an einem Tisch an dem bekannten Ein- bzw. Ausgang.

 

5a,6a,7a,8a,9a > Eingang Schulhof Mädchentoiletten

5b,6b,7b,8b,9b > Eingang Milchbar

5c,6c,7c,8c,9c  > Eingang Haupteingang

5d,6d,7d,8d,9d > Eingang Schulhof Jungentoiletten

 

  • Die Klassenleitungen informieren über iServ und am letzten Präsenztag die Klassen über den Ablaufplan der Zeugnisausgabe.
Wichtig: Die Gruppen müssen sich an die Zeiten halten und sollen erst kurz vor Beginn ihrer Zeit an der Schule sein. Der Aufenthalt in Gruppen auf und vor dem Schulgelände ist nicht gestattet.

 

Information vom 09.06.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen,
liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

über die Klassenleitungen ist an euch / an Sie ein Informationsbrief im
Hinblick auf die anstehende Schulentlassung (Zeugnisausgabe) versendet worden.


Sofern ihr/Sie Probleme mit iServ habt/haben, könnt ihr/können Sie
diesen auch unter nachfolgendem Link noch einmal herunterladen.

Wir freuen uns auf die Veranstaltung am 19.06.2020!


Herzliche Grüße

S. Linnewerth
Realschulrektorin

Unterricht ab dem 11.05.2020

Planung Unterricht ab dem 11.05.2020 bis zu den Sommerferien

 

Tag              Datum

Jahrgang

Termine

Mo

11.05.20

10

 

Di

12.05.20

9

 

Mi

13.05.20

10

 

Do

14.05.20

10

ZP Deutsch

Fr

15.05.20

5

 

Mo

18.05.20

10

ZP Englisch

Abgabe Bücher 10 A + B

Di

19.05.20

6

 

Mi

20.05.20

10

ZP Mathe

Abgabe Bücher 10 C + D

Do

21.05.20

----

Feiertag (Christi Himmelfahrt)

Fr

22.05.20

----

Beweglicher Ferientag

Mo

25.05.20

7

 

Di

26.05.20

8

 

Mi

27.05.20

10

 

Do

28.05.20

5

 

Fr

29.05.20

6

 

Mo

01.06.20

----

Feiertag (Pfingstmontag)

Di

02.06.20

----

Ferientag

Mi

03.06.20

7

 

Do

04.06.20

8

 

Fr

05.06.20

9

 

Mo

08.06.20

5

 

Di

09.06.20

6

 

Mi

10.06.20

7

Abgabe Bücher

Do

11.06.20

----

Feiertag (Fronleichnam)

Fr

12.06.20

----

Beweglicher Ferientag

Mo

15.06.20

8

Abgabe Bücher

Di

16.06.20

9

Abgabe Bücher

Mi

17.06.20

5

Abgabe Bücher

Do

18.06.20

6

Abgabe Bücher

Fr

19.06.20

 

Zeugnisausgabe

10. Klassen

Mo

22.06.20

6

 

Di

23.06.20

7

 

Mi

24.06.20

8

 

Do

25.06.20

9

 

Fr

26.06.20

Klassen 5-9

Zeugnisausgabe

 

 

Informationen vom 13.05.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

seit dieser Woche läuft unser rollierendes System, in welchem alle Klassen nun an verschiedenen Tagen wieder in die Schule zurückkehren. Die Klassenleitungen informieren ihre Klassen und schicken die Stundenpläne, Hinweise zu Pausen etc. zu.

Inzwischen hat bereits ein weiterer Jahrgang nach der sehr langen Zeit im Distanzlernen (Homeschooling) wieder unsere Schule besucht. Am Freitag sind dann unsere Jüngsten an der Reihe.

Unsere neuen Arbeitsbedingungen (Händewaschen vor dem Unterricht und auch immer wieder zwischendurch, ständiges Achten auf Abstände etc.) sind sicherlich für alle ziemlich gewöhnungsbedürftig.

Wir bitten euch aber, liebe Schülerinnen und Schüler, die gegebenen Regeln auf dem Schulgelände zu beachten und auch nicht direkt beim Verlassen des Schulgeländes wieder zu „vergessen“. Wir wissen, dass es euch nicht leichtfällt, Freunde, die man vielleicht lange nicht gesehen hat, nicht wie gewohnt zu begrüßen oder ihnen aus nächster Nähe etwas zu erzählen. Die Regeln dienen aber eurem Schutz und dem eurer Familien!

Liebe Eltern, bitte sprechen auch Sie aus diesem Grund mit Ihren Kindern noch einmal über die Wichtigkeit der Abstands- und Hygieneregeln für die Gesundheit und das Wohlbefinden aller am Schulleben beteiligten Personen.

In der gegenseitigen Achtung füreinander schaffen wir auch diese Herausforderung gemeinsam!

So nähern wir uns in ganz kleinen (langsamen) Schritten wieder einer Art Alltag.

Dazu gehört auch der Elternsprechtag.

 

Elternsprechtag in der Corona-Zeit

Unser Elternsprechtag wird leider nicht wie gewohnt in der Schule und in direktem Kontakt stattfinden können. Stattdessen bieten wir Ihnen folgende Möglichkeit:

Sie können die Klassenleitungen (per Mail über die Dienstadresse oder iServe) kontaktieren und für die Zeit vom 18.05.2020 -20.05.2020 einen telefonischen Termin vereinbaren oder sich mit den Klassenleitungen über deren Dienst-E-Mail austauschen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die Gesprächsdauer die Zeit, die Sie normalerweise vom Elternsprechtag kennen, nicht überschreiten kann, da viele Kolleginnen und Kollegen neben ihren eigenen Klassen im Homeschooling zusätzlich auch vor Ort als Präsenzkräfte eingesetzt sind.

Bleibt / Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

S. Linnewerth

Realschulrektorin

 

 

Informationen vom 07.05.2020

Termine Zentrale Prüfungen  Klassen  10

Deutsch:         14.05.2020

Englisch:         18.05.2020

Mathematik:    20.05.2020

 

Information des Ministeriums für Schule und Bildung NRW:

Präsenzunterricht an den allgemeinbildenden weiterführenden Schulen

Ab dem 11. Mai 2020 kommen an den Schulformen der Sekundarstufe I (Hauptschule, Realschule, Sekundarschule) neben der Jahrgangsstufe 10 ein bis zwei weitere Jahrgänge rollierend in die Schule. Entsprechendes gilt für die Studierenden der Abendrealschulen.

Vollständige Information des MSB zu lesen unter:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200506/index.html

 

Weitere Informationen zur Umsetzung dieser Vorgabe (d.h. wann welche Jahrgangsstufe in die Schule kommt) erhalten Sie in Kürze auf unserer Homepage. Bitte schauen Sie daher häufiger auf unserer Internetseite nach!

Darüber hinaus werden die einzelnen Klassen von ihren Klassenleitungen individuell informiert, welches Kind in welcher Kleingruppe ist und demzufolge zu welcher Zeit der Unterricht in welchen Fächern für die jeweilige Gruppe stattfindet.

 

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Unterricht mit unseren Schülerinnen und Schülern!

Herzliche Grüßen

S. Linnewerth

Realschulrektorin

 

 

Information vom 03.05.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

inzwischen liegen einige Tage mit Unterricht für unseren Abschlussjahrgang hinter uns. Durch den Einsatz zahlreicher helfender Hände aus den Reihen unserer Schulgemeinschaft und eine gute Zusammenarbeit mit unserem Schulträger hat der Start – unter Beachtung der Hygienevorschriften – gut funktioniert.

Weitere Entscheidungen zur schrittweisen Schulöffnung seitens des Schulministeriums werden in der nächsten Woche bekannt gegeben. Unsere Jahrgänge 5 bis 9 werden aus diesem Grund zunächst weiterhin aus der Distanz beschult.

Im Hinblick auf das Distanzlernen gibt es heute an dieser Stelle eine wichtige Information:

Da sich inzwischen fast alle Schülerinnen und Schüler auf unserer Lernplattform iServe angemeldet haben, werden ab Montag, 04.05.2020, die Aufgaben für euch / Ihre Kinder nur noch über diese Plattform gestellt. Auch die Bearbeitung, das Einreichen von Aufgaben sowie die Korrektur (durch Lehrkräfte oder selbstständig mit Hilfe von Lösungen) erfolgen auf diesem Weg. Das Einreichen der Aufgaben sollte dann nicht mehr über gesonderte Mails an die dienstlichen E-Mailadressen erfolgen.

Liebe Schülerinnen und Schüler, alle eure Lehrerinnen und Lehrer wissen, dass das Lernen allein zu Hause nicht besonders schön, nicht immer motivierend und manchmal auch nicht einfach ist. Auch für sie ist diese Form des Arbeitens ungewohnt und kein Ersatz für das Lernen in der Gemeinschaft mit euch. Vor allem die lange Dauer dieser Situation ist für alle Beteiligten inzwischen ziemlich belastend. Umso mehr freuen wir uns, wenn wir über unsere neue Lernplattform von euch hören und ihr die gestellten Aufgaben einreicht bzw. dort erledigt.

Wir versuchen – ebenso wie eure Eltern – euch so gut es geht weiterhin bei eurem Distanzlernen zu unterstützen und hoffen, euch alle (wenn auch nur tageweise) bald gesund und munter wieder in der Schule begrüßen zu können.

Herzliche Grüße und bleibt / bleiben Sie gesund!

S. Linnewerth

Realschulrektorin

 

 

Informationen vom 22.04.2020

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

morgen ist es soweit. Wir starten unseren Schulbetrieb mit den 10. Klassen!

Viele machen sich Gedanken, ob das funktioniert, haben vielleicht Bedenken, ob sie ihre Kinder zur Schule schicken können. Hierzu möchten wir Ihnen / euch gerne Folgendes sagen:

In den vergangenen Tagen haben die Lehrerinnen und Lehrer, das Sekretariat, der Hausmeister, die Reinigungskräfte, wir von der Schulleitung und noch viele andere Menschen mit Hochdruck daran gearbeitet, alles vorzubereiten und notwendige Vorkehrungen zu treffen. Uns liegt, genau wie Ihnen, die Gesundheit Ihrer Kinder und aller am Schulleben beteiligten Personen am Herzen.

Derzeit werden Sie als Eltern von den Klassenleitungen immer wieder über den aktuellen Stand der Planungen auf dem Laufenden gehalten.

Und so freuen wir uns, Ihre Kinder am morgigen Donnerstag gesund und munter wieder bei uns begrüßen zu können.

Aber wir haben natürlich auch nicht nur die 10. Klassen. Auch die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-9 vermissen wir sehr und hoffen, dass es allen gut geht. Sie müssen sich leider mit dem Wiedersehen noch etwas gedulden.

Für das Distanz-Lernen hier noch ein wichtiger Hinweis:

Die meisten Klassenleitungen haben ihre Schülerinnen und Schüler schon darüber informiert, dass wir zukünftig die Plattform iServe für die Kommunikation sowie die Erteilung, Zusendung und Korrektur von Aufgaben nutzen werden.

Wer sich noch nicht dort angemeldet hat, meldet sich bitte so schnell wie möglich bei seiner Klassenleitung, um seinen Zugang abzuholen.

Es grüßt Sie und euch alle herzlich

S. Linnewerth

Realschulrektorin

 

Information vom 20.04.2020

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen,

nach dem offiziellen ‚Lockdown‘ vor 5 Wochen rückt nun der Tag der Rückkehr in die Schule näher.

Am Donnerstag, 23.04.2020 ist es dann wieder soweit. Anders als es über manche Kanäle verbreitet wurde, ist der Schulbesuch für unsere Abschlussklassen nicht freiwillig. Die Freiwilligkeit des Schulbesuchs bezieht sich nur auf die Abiturienten. Grundlage dafür ist die 14. Mail des MSB,

zu lesen unter:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200416/index.html

Die Vorbereitungen für den (Wieder)Besuch der Schule laufen derzeit auf Hochtouren.

Bis jetzt können wir dazu folgende wichtige Informationen geben:

  • Der Unterricht ab Donnerstag, 23.04.2020, erfolgt in kleineren Gruppen, um den Sicherheitsabstand wahren zu können.
  • Über die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer werden im Laufe der nächsten zwei Tage die genauen Pläne an die Schülerinnen und Schüler Dort erfahren Sie / erfahrt ihr, wer in welche Gruppe eingeteilt wurde.
  • Jede Gruppe erhält einen festen Raum, jede Schülerin/jeder Schüler einen festen Sitzplatz.
  • Die Eingänge und Pausenbereiche werden getrennt.
  • Wir beginnen ab dem 23.04.2020 zunächst mit den drei Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathe. Die Materialien für diese Fächer sind bereits am Donnerstag komplett mitzubringen.

Im Namen der Stadt Dortmund und im Sinne der gesamten Schulgemeinschaft bitten wir alle Schülerinnen und Schüler, folgende Regeln dringend zu beachten:

  • Wer öffentliche Verkehrsmittel (Bus/Bahn) nutzen muss, hält unbedingt den erforderlichen Mindestabstand (1,5m). Ein Fahrzeug sollte nur bis zu einem Drittel gefüllt sein. Ggf. auf den nächsten Bus/die nächste Bahn warten.
  • Beim Betreten des Gebäudes, im Gebäude und auch auf dem Schulhof gilt es, den Mindestabstand einzuhalten. (Keine Menschenansammlungen auf den Fluren oder in Klassenräumen!)
  • Alle Schülerinnen und Schüler benutzen die ihnen zugewiesenen Ein- und Ausgänge sowie Pausenplätze.
  • Auf gewohnte Begrüßungsrituale (Umarmungen etc.) muss verzichtet werden.
  • Alle halten sich an die gegebenen Hygienevorschriften (Hände regelmäßig waschen, Husten und Niesen in die Armbeuge etc.)
  • Toilettenräume dürfen nur von einer vorgegebenen Anzahl von Personen aufgesucht werden (Schilder an den Türen!).

Trotz der Tatsache, dass in Deutschland keine generelle bundesweite Maskenpflicht eingeführt wurde, wird jedoch das Tragen von sogenannten Alltagsmasken im öffentlichen Nahverkehr sowie beim Betreten und Verlassen von öffentlichen Gebäuden (also auch von Schulen) dringend empfohlen.

Im Sinne des Gesundheitsschutzes für alle in der Schulgemeinschaft tätigen Personen bitten wir daher alle Schülerinnen und Schüler eindringlich, sich einen Mund-Nasen-Schutz (Maske) zu besorgen.

Vielen Dank für Ihr / euer Verständnis!

Wir freuen uns, euch am Donnerstag – gesund und munter – wiederzusehen!

Bis dahin verbleibe ich

mit herzlichen Grüßen

S. Linnewerth

Realschulrektorin

 

Information vom 16.04.2020

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen,

liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-9,

nachdem gestern die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder beschlossen haben, den Schulunterricht schrittweise wieder aufzunehmen, geben wir Ihnen und euch nun die Informationen weiter, die bisher bekannt sind:

Vor der Öffnung bzw. Teilöffnung der Schulen für eine Wiederaufnahme des Schulbetriebs sieht das Ministerium eine Vorlaufzeit zur Durchführung der notwendigen organisatorischen Vorbereitungsmaßnahmen vor. Das bedeutet, dass unser Schulträger (die Stadt Dortmund) zusammen mit den Schulen zunächst einmal die Grundlagen dafür schafft, dass ein Schulbetrieb – unter Einhaltung der zu berücksichtigenden Vorgaben des Infektionsschutzes - laufen kann. Diese Maßnahmen beginnen am Montag, 20. April 2020.

Unmittelbar nach Durchführung dieser organisatorischen Maßnahmen sollen die Schulen

am Donnerstag, 23. April 2020 für prüfungsvorbereitende Maßnahmen und Unterricht ausschließlich nur für die Schülerinnen und Schüler geöffnet werden, die in diesem Schuljahr noch Prüfungen zu absolvieren haben, weil sie Schulabschlüsse anstreben, d.h. dass unsere 10. Klassen ab Donnerstag (08:00 Uhr) wieder mit dem Unterricht beginnen können. Genauere Informationen, die Wiederaufnahme des Unterrichts für die 10. Klassen aussehen wird, folgen zu Beginn der kommenden Woche. An dieser Stelle jedoch schon einmal die Information, dass Sportunterricht nicht stattfinden wird.

Im Hinblick auf den Schulweg wird sich die Stadt um den ausreichenden Einsatz öffentlicher Verkehrsmittel kümmern. Die Eltern werden in diesem Zusammenhang gebeten, mit ihren Kindern darüber zu sprechen, dass diese unbedingt die Abstandsregelungen in den öffentlichen Verkehrsmitteln einhalten sollen. Wer darüber hinaus zu Fuß zur Schule gehen, mit dem Fahrrad fahren oder sich bringen lassen kann, sollte auch diese Möglichkeiten nutzen.

Die bisherige Notbetreuung wird fortgesetzt und in einem angemessenen Umfang auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitet.

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5-9 verbleiben zunächst weiterhin bis mindestens Anfang Mai zu Hause. Danach wird der Unterricht nicht in normaler Klassenstärke, sondern in kleinen Gruppen erfolgen. Bis dahin erhalten die Schülerinnen und Schüler ihre Aufgaben (in Form eines Wochenplans) – wie bisher – über die Homepage und können sich bei Fragen, Problemen etc. an ihre Fachlehrerinnen und Fachlehrer wenden, deren dienstliche Mailadressen sowie andere Kontaktmöglichkeiten bereits bekannt sind bzw. auf der Homepage unter „Unsere Schule – Kollegium“ eingesehen werden können. Bei Problemen mit der Erreichbarkeit kann die Schule unter 0231-47789860 oder 162899@schule.nrw.de kontaktiert werden.

Die schrittweise Öffnung der Schulen ist zwar nur ein kleiner, aber immerhin ein Schritt in Richtung des gewohnten Alltagslebens. Dabei gibt es sicherlich nach wie vor Unsicherheiten, Fragen etc. Scheuen Sie sich / Scheut euch nicht, uns anzusprechen!

Sobald es weitere Informationen gibt, werden wir diese so schnell wie möglich auf diesem Weg an Sie weiterleiten.

Herzliche Grüße – und bleiben Sie / bleibt gesund!

S. Linnewerth

Realschulrektorin

 

Termine für die 10. Klassen

Termine für die zentralen Prüfungen im Schuljahr 2019/2020 am Ende der Klasse 10

Haupttermine

Deutsch

Dienstag, 12. Mai 2020

Englisch

Donnerstag, 14. Mai 2020

Mathematik

Dienstag, 19. Mai 2020

Nachschreibetermine für schriftliche Prüfungen

Deutsch

Freitag, 22. Mai 2020

Englisch

Dienstag, 26. Mai 2020

Mathematik

Mittwoch, 27. Mai 2020

Bekanntgabe der Vor- und Prüfungsnoten

Freitag, 05. Juni 2020

Mündliche Prüfungen

Erster Tag

Montag, 15. Juni 2020

 

Informationen vom 03.04.2020

 

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

nun ist es soweit. Nach drei Wochen der unfreiwilligen Unterbrechung unseres Schulalltages starten wir mit dem heutigen Tag in die offiziellen Osterferien.

Bei allen Turbulenzen, einem sehr veränderten Alltag, verbunden mit Unsicherheiten, Ängsten - aber zum Glück auch Hoffnung und kleinen Augenblicken der Freude - wünschen wir Ihnen und euch allen ein frohes und buntes Osterfest. Genießen Sie die Momente des Innehaltens und, wenn das Wetter mitspielt, die Sonne und die überall sichtbaren Frühlingsboten.

Auf diesem Weg nun noch ein paar wichtige Informationen:

Erreichbarkeit in den Ferien

In den Osterferien gibt es eine etwas eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit.

Wir sind wie folgt für Sie erreichbar:

  1. Ferienwoche Montag, 06.04.2020    –   Donnerstag, 09.04.2020

            täglich von 09:00 bis 12:00 Uhr

  1. Ferienwoche Dienstag,14.04.2020   –   Freitag, 17.04.2020

            täglich von 09:00 bis 12:00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns unter: 162899@schule.nrw.de kontaktieren.

 

Berufsberatung Klassen 9 und 10

Erreichbarkeit der Berufsberatung während der Schulschließung und der Osterferien

Die Berufsberatung und alle anderen Mitarbeiter des Jugendberufshauses sind trotz Schließung öffentlicher Einrichtung wie gewohnt erreichbar. Beratungen erfolgen im Augenblick telefonisch oder auch per E-Mail.

Telefonisch ist die Berufsberatung unter folgender Hotline erreichbar:

0231 842-9860  - Unter dieser Telefonnummer meldet sich sofort ein Berufsberater.

Schriftliche Anfragen können alle uns gerne per E-Mail an folgende Adresse senden:

berufsberatung@jbh-do.de    Wir rufen schnellstmöglich zurück.

Wichtige Informationen veröffentlichen wir wie immer auch auf https://jugendberufshaus-dortmund.de/

Absprache der Berufsberatung mit den Berufseinstiegsbegleitern der DAA und von Grone während der Schulschließungen

Die Jugendlichen werden durchgehend weiter betreut. Die Kontakte erfolgen telefonisch oder per E-Mail.

Bewerbungsverfahren werden wie gewohnt unterstützt und begleitet. Die Berufseinstiegsbegleiter begleiten die Vorbereitung auf die ZAP und auch die Nutzung des Unterrichtsmaterials der Lehrer auf den Internetseiten der Schulen.

  

Ich wünsche Ihnen und euch allen ein schönes Wochenende und einen guten Start in die Ferienzeit.

In der Hoffnung, alle Mitglieder der Schulgemeinschaft nach unserer Zwangspause und den Ferien gesund und munter wiederzusehen verbleibe ich

mit herzlichen Grüßen

S. Linnewerth

Realschulrektorin

Informationen vom 02.04.2020

Um mit unseren Lehrerinnen und Lehrern Kontakt aufzunehmen, nutzen Sie bitte die dienstlichen E-Mailadressen. Diese finden Sie unter :


   -> Unsere Schule -> Kollegium .

 

Informationen vom 27.03.2020

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

die 2. Woche ohne Schule und mit einem sehr veränderten Alltag liegt nun hinter uns.

Dabei werden wir täglich über verschiedene Kanäle immer wieder mit neuen Informationen versorgt.

Manche davon beantworten dringliche Fragen, die sich uns stellen, manche davon verunsichern aber auch gelegentlich. Wir hoffen, dass Sie für sich / ihr für euch den richtigen Weg finden /findet, mit dieser stetig aktualisierten Nachrichtenmenge umzugehen.

Für den Bereich Schule gibt es an dieser Stelle ebenfalls wieder einige Hinweise und Neuigkeiten, die wichtig bzw. zu beachten sind:

 

Stichwort ‚Informationen zu Corona‘:

Die Bezirksregierung Arnsberg hat Informationsmaterial (Hinweise zum Coronavirus) in verschiedenen Sprachen herausgegeben, die wir an dieser Stelle für Sie hinterlegen.

Bitte die gewünschte Sprache anklicken :

Stichwort ‚Quarantäne‘:

Informationen zur Quarantäne verfasst in mehreren Sprachen können Sie im nachfolgendem Link einsehen :

 

Stichwort ‚Klassenfahrten‘:

Da - wie Sie wahrscheinlich schon erfahren haben - sämtliche Schulfahrten (Klassenfahrten, Wandertage…) bis zum Ende dieses Schuljahres 2019/2020 abgesagt werden müssen, gab es bereits erste Anfragen bzgl. der Übernahme von anfallenden Stornokosten. Hier verweisen wir auf die bisher bekannten Informationen von Seiten des Ministeriums.

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300- Coronavirus/FAQneu_Coronarvirus_Klassenfahrten/index.html

Sobald wir neue Informationen haben, werden wir Sie darüber informieren.

 

Stichwort ‚Zentrale Abschlussprüfungen‘ (ZP10):

Im Hinblick auf die Abschlussprüfungen an den verschiedenen Schulformen gibt es seit heute neue Informationen. Um den Schülerinnen und Schülern Planungssicherheit und die - unter den gegebenen Umständen -bestmöglichen Bedingungen zu bieten, werden die Prüfungen um fünf Tage auf den Zeitraum

                                ab dem 12. Mai 2020 verschoben.

Das vollständige Dokument können Sie als pdf-Datei hier abrufen.

 

Stichwort ‚Notbetreuung‘:

Nachdem aufgrund von Nachfragen und Bedarfen aus dem Bereich Gesundheitsversorgung das Angebot zur Notbetreuung erweitert wurde, wendet sich heute Frau Ministerin Gebauer mit einem offenen Brief an alle Eltern, die Notbetreuung bewusst und verantwortungsvoll zu nutzen, da die Gesundheit und Unversehrtheit aller Beteiligten oberste Priorität hat.

Den vollständigen Brief können Sie als pdf-Datei hier abrufen. (Bitte lesen!)

Für die kommende Zeit wünsche ich Ihnen Zuversicht, Geduld und vor allem gute Gesundheit.

Herzliche Grüße

S. Linnewerth

Realschulrektorin

Informationen vom 25.03.2020

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

seit nunmehr 10 Tagen steht unsere Schule leer und Ihre Kinder lernen/ihr lernt zu Hause.

Wir hoffen, dass es Ihnen & euch allen gut geht und es unter den gegebenen Umständen zumindest teilweise möglich ist, ein wenig Alltag zu leben.

Manchmal ist es aber trotz aller Lernhilfen, Organisation und Bemühungen doch schwierig.

Dann sind unsere Schulsozialarbeit und die Schulseelsorge für Sie/euch da:

Nicht alles ist abgesagt...

Sonne ist nicht abgesagt

Frühling ist nicht abgesagt

Beziehungen sind nicht abgesagt

Liebe ist nicht abgesagt

Lesen ist nicht abgesagt

Zuwendung ist nicht abgesagt

Musik ist nicht abgesagt

Phantasie ist nicht abgesagt

Freundlichkeit ist nicht abgesagt

Gespräche sind nicht abgesagt

Hoffnung ist nicht abgesagt

Schulsozialarbeit und Schulseelsorge sind ansprechbar!

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

im Moment hält die Welt den Atem an und das öffentliche Leben kommt zum Erliegen.

Wir sind aufgefordert zuhause zu sein, was eine wichtige Maßnahme ist, um der Verbreitung des Corona -Virus einzudämmen.

Die ersten Tage zuhause sind vielleicht schön, angenehm und erholsam, dennoch kann es manchmal sein, ein Gespräch zu benötigen, ein Rat zu gebrauchen oder gar Hilfe zu suchen.

Der Schulsozialarbeiter Rolf Thielmann und die Schulseelsorgerin Iris Lage sind weiterhin für Euch und Sie telefonisch erreichbar.

Mobiltelefon: 0174 163 66 08

Viele Grüße

Iris Lage und Rolf Thielmann

 

Stichwort: Notbetreuung

Abschließend noch einmal die Bitte, dass wenn Sie die Notbetreuung benötigen, diese rechtzeitig anzumelden und das dafür vom Schulministerium bereitgestellte Formular zu benutzen

(vgl.  Aktuelle Information vom 22.03.2020).

Wir bitten Sie, dass Sie Ihre Kinder im Betreuungsnotfall persönlich zur Schule bringen und abholen.

Es ist selbstverständlich, dass das Angebot zur Notbetreuung nur dann wahrgenommen werden kann, wenn die Kinder gesund sind und keine erkrankungsverdächtigen Symptome zeigen.

In diesem Zusammenhang bitten wir darum, falls in Ihren Familien Corona-Erkrankungen bekannt werden, dieses der Schule mitzuteilen, damit wir unseren Vorgaben entsprechend verantwortungsvoll handeln können.

 

Klasse 10 - ein wichtiger Hinweis:

Für Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs beginnt die 2. Bewerbungsphase für noch freie Plätze an den Berufskollegs. Ab dem 30.03.2020 bis zum 04.05.2020 könnt ihr euch über Schüler Online bewerben. Sobald die Schulen offiziell wieder geöffnet werden, gebt ihr die Bewerbungsunterlagen (bis 04.05.2020) an den Berufskollegs ab. Bitte nichts mit der Post zusenden! Bis zum 22.05.2020 bekommt ihr dann eine schriftliche Absage oder Zusage.

 

Bleiben Sie / bleibt gesund! Gemeinsam schaffen wir es durch diese schwierige Zeit!

Herzliche Grüße aus Dorstfeld!

S. Linnewerth

Realschulrektorin

 

 

Informationen vom 22.03.2020

Liebe Eltern,

es gibt einen aktuellen Hinweis der Landesregierung zur Notgruppenbetreuung bzw. eine Änderung des Betreuungsangebotes für Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen 5-6.

Ab sofort dürfen Familien das Betreuungsangebot für ihre Kinder in Anspruch nehmen, in denen auch nur ein Elternteil in einem systemrelevanten Beruf tätig ist.

Der Umfang der Betreuung wird somit ausgeweitet:

Wir betreuen Ihr Kind an 7 Tagen in der Woche – also von Montag bis einschließlich Sonntag in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.20 Uhr.

Diese Regelung gilt auch in den Osterferien.

An den Ostertagen (10. April - 13. April 2020) findet allerdings keine Betreuung statt.

Wenn Sie dieses Betreuungsangebot wahrnehmen möchten oder Fragen dazu haben, melden Sie sich unter 162899@schule.nrw.de oder rufen Sie am Montag im Sekretariat an.

Bei Betreuungsbedarf füllen Sie dann bitte den folgenden Antrag aus, der auch eine Bescheinigung des Arbeitgebers enthält.

Link zum Formular:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 

Herzliche Grüße & bleiben Sie gesund!

S. Linnewerth

Realschulrektorin

Informationen vom 20.03.2020

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

es gibt Neuigkeiten für die Klassen 9A - 9D: Das Konzert für junge Leute am 20.04.2020 wurde vom Konzerthaus abgesagt.

Anbei noch ein Hinweis für Eltern künftiger Fünftklässler, die sich bisher noch an keiner Schule angemeldet haben:
Da aufgrund des Coronavirus keine persönlichen Anmeldetermine in den Schulen durchgeführt werden dürfen, werden Anmeldungen derzeit nur schriftlich entgegengenommen.
Bei Fragen dazu, bitten wir Sie, sich entweder

von Montag - Freitag in der Zeit von 08:00 - 13:20 Uhr telefonisch unter 0231 - 47789860

oder per E-Mail (162899@schule.nrw.de)

mit uns in Verbindung zu setzen.

Allen ein schönes Wochenende, bleiben Sie zu Hause - und vor allem gesund!

S. Linnewerth

Realschulrektorin

Informationen vom 18.03.2020

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

der Umgang mit Corona und die damit verbundenen ständigen neuen Informationen, Regeln und Einschränkungen für unseren Alltag stellen uns täglich vor große, neue Herausforderungen.

Vielen Menschen fällt es daher nicht leicht mit dieser Situation umzugehen. Es ergeben sich Fragen, Unsicherheiten und Ängste tauchen auf.  Aus diesem Grund bieten wir Hilfe an, wenn die Belastung durch die gegebenen Umstände zu groß wird.

In Notfällen für Schülerinnen und Schüler erreichbar sind:

Herr Thielmann (Schulsozialarbeit)       -           rthielmann@stadtdo.de

Frau Lage (Schulseelsorge)                   -           Iris.Lage@wbr-do.de

Für Eltern/Erziehungsberechtigte bietet die Schulpsychologische Beratungsstelle Hilfestellung in Form einer Information, wie man Kinder in im Umgang mit der Situation rund um das Coronavirus begleiten kann.

Die PDF-Datei wird nach Klick auf das nachfolgende Bild hochgeladen !

Informationen vom 17.03.2020

Telefonische Erreichbarkeit des Sekretariats

MO – FR           08:00 Uhr bis 13:20 Uhr

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Es gibt wieder neue Updates bei den Wochenplänen! Bitte auch hier häufiger nachschauen!

 

Hinweis:

Neben den Aufgaben, die individuell für jede Klasse gestellt werden, gibt es auch eine Reihe von Plattformen / Internetforen, welche die Schülerinnen und Schüler für ihr selbstständiges Lernen und Arbeiten sowie auch die Erweiterung ihres Allgemeinwissens nutzen können, z.B.

https://www.planet-wissen.de/sendungen/planet-wissen-homeschooling-104.html

Darüber hinaus wird der WDR ab Mittwoch, 18.03.2020 außerdem täglich ‚Die Sendung mit der Maus‘ ausstrahlen.

 

 

Informationen zur Notbetreuung - 16.03.2020

 

Informationen zur Notbetreuung vom 18. März bis 3. April 2020

  • In Anlehnung an die Vorgabe des Schulministeriums bietet die Wilhelm-Busch-Realschule ab Mittwoch (18.03.2020) eine Notbetreuung an, die insbesondere Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 und 6 vorbehalten ist.
  • Dies gilt für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern beide beruflich im Bereich von kritischen Infrastrukturen (z.B. Krankenhäuser, Polizei…) tätig sind. Dabei bedarf es einer schriftlichen Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers.
  • Das Angebot kann nur von Schülerinnen und Schülern wahrgenommen werden, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt sind und keine erkrankungsverdächtigen Symptome zeigen. Wer unter häusliche Quarantäne gestellt ist, darf das Schulgebäude auf keinen Fall betreten und an dem Angebot nicht teilnehmen.
  • Zeitlich wird die Notfallbetreuung grundsätzlich von 8.00 Uhr bis 13.20 Uhr erfolgen.
  • Auf wen die Bedingungen zutreffen und wer von dem Angebot Gebrauch machen möchte, meldet sich bitte per Mail zeitnah bei der Schule.

Siehe dazu auch:

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/neue-leitlinie-bestimmt-personal-kritischer-infrastrukturen

 

Lernangebote für die Zeit des Unterrichtsausfalls

  • Während der Zeit der Schulschließung werden den Schülerinnen und Schüler Aufgaben über die Homepage oder den persönlichen Kontakt mit ihren Lehrerinnen und Lehrern über deren Dienstemail erteilt. (vgl. Information vom 13.03.2020)

 

Und noch ein Hinweis:

Der Terminplan wurde aktualisiert!

(besonders wichtig: Die Schulkonferenz findet – Stand heute (16.03.2020) – wie vorgesehen am 20.04.2020 um 19:00 Uhr statt. Sollten die Ereignisse ein Änderung erfordern, werden wir Sie über eine mögliche Verschiebung über die Homepage und per Brief informieren. / Der geplante Austausch mit unserer Partnerschule in Ermelo/NL findet in diesem Jahr leider nicht statt.)

 

Formulare für die Betreuung

Hier können Sie die notwendigen Formulare herunterladen :

 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 

 

 

Schulschließung wegen Corona-Virus - 15.03.2020

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

was bisher nur als Möglichkeit diskutiert wurde, ist nun amtlich. In der Mail des MSB NRW heißt es:

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.“

 

Weiter heißt es: „Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher.“

 

Um die Schülerinnen und Schüler in dieser Situation mit Übungsaufgaben und Unterrichtsmaterial zu versorgen, haben wir verschiedene Wege vorbereitet.

Zum einen haben bereits viele Lehrerinnen und Lehrer über E-Mail-Verteiler Kontakt zu ihren Klassen/Kursen hergestellt. Außerdem wurden zahlreiche Kinder auch schon mit Materialien versorgt.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, ab dem Beginn der kommenden Woche Arbeitsaufgaben über unsere Homepage abzurufen.

 

Die Arbeitsaufgaben können auf dieser Homepage unter:

Unterricht – Wochenarbeitsplan – Klassen (5, 6, 7, 8, 9, 10) abgerufen werden.

 

In den kommenden Wochen werden wir alle Neuigkeiten und ggf. weitere Entscheidungen zeitnah über die Homepage veröffentlichen. Daher bitte ich alle Mitglieder der Schulgemeinschaft, regelmäßig auf unsere Homepage zu schauen und sich dort zu informieren.

Von telefonischen Nachfragen bitte ich - außer in dringenden Notfällen - abzusehen.

 

Nun wünsche ich uns allen Gesundheit und viel Kraft im Umgang mit der ungewohnten Situation.

 

Herzliche Grüße

S. Linnewerth

Realschulrektorin