Wilhelm-Busch-Realschule Dortmund

 
Wir begrüßen Sie recht herzlich
auf der Internetseite der
Wilhelm - Busch - Realschule.

Aktuelle Meldungen

 

1. Elternbrief im Schuljahr 2020 / 2021

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern unserer Schule einen guten und erfolgreichen Start ins neue Schuljahr 2020/2021 und weiterhin eine gute Zusammenarbeit zwischen allen am Schulleben Beteiligten.

 

Aktuelle Informationen zur Wilhelm-Busch-Realschule

Wie vielleicht schon einige von Ihnen wissen, wird ab dem Herbst ein neuer Gebäudeteil an unser bestehendes Schulgebäude angebaut. Aus diesem Grund wird ab September eine Baustelle im Bereich des Schulhofes eingerichtet. Dadurch haben wir nur ein kleineres Gelände für die Pausen zur Verfügung. Bitte weisen Sie Ihre Kinder jetzt schon darauf hin, dass die von uns getroffenen Sicherheitsvorkehrungen unbedingt einzuhalten sind.

 

Neue 5. Klassen

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation mussten wir die Begrüßung unserer neuen 5. Klassen noch einmal ein wenig verändern.

Wir beginnen mit der Einschulung unserer neuen 5. Klassen um 10:15 Uhr im PZ der Schule. Wie bereits im letzten Elternbrief erwähnt, darf jedes Kind nur eine Begleitperson mitbringen. Wir bitten Sie, erst kurz vor Beginn der Veranstaltung (gegen 10:00 Uhr) zu erscheinen, damit sich Ihre Ankunft nicht mit der Pausenzeit der anderen Schülerinnen und Schüler überschneidet.

Wenn sich unsere neuen Fünftklässler mit ihren Klassenleitungen in die Klassenräume begeben haben, warten die begleitenden Elternteile entweder im PZ auf ihren Plätzen oder außerhalb des Schulgeländes.

 

Termine 

Die aktuelle Terminübersicht wird in Kürze auf der Schulwebsite veröffentlicht.

 

Zur aktuellen Corona-Situation an der WBR

Wir möchten Sie darüber informieren, wie der Schulstart zum neuen Schuljahr an der Wilhelm-Busch-Realschule geplant ist.

Zunächst einmal gelten ab dem 12.08.2020 vorerst wieder die normalen Unterrichts- und Pausenzeiten. Der Kursunterricht (Wahlschwerpunkte, Klassen 8-10) findet nicht in Klassenräumen, sondern in eigenen Räumen im Erdgeschoss statt.

Die Schülerinnen und Schüler des 7. Jahrgangs bekommen klassenweise einen ersten Eindruck von den wählbaren Kursfächern. Diese werden in Wochenintervallen unterrichtet. Die abschließende Wahl für den zukünftigen Schwerpunkt findet im Dezember statt.

Statt eines differenzierten Religionsunterrichts wird in allen Klassen das Fach ‚Praktische Philosophie‘ unterrichtet.

Alle Regelungen zum Abstand und zur Hygiene bleiben bestehen und werden ggf. noch erweitert. Wir weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln für die Gesundheit und Sicherheit aller am Schulleben beteiligten Personen von großer Wichtigkeit ist. Sollte jemand gegen diese Regeln handeln, wird er auf sein Fehlverhalten hingewiesen und muss im mehrmaligen Wiederholungsfall mit einem Ausschluss vom Präsenzunterricht rechnen.

Alle Schülerinnen und Schüler müssen bei Betreten des Schulgeländes einen Mund-Nasen-Schutz tragen und diesen auch im Gebäude auflassen, auch in den Klassenräumen.

Die Eltern/Erziehungsberechtigten sind dafür verantwortlich, dass ihre Kinder mit Masken ausgestattet sind (MSB, 03.08.2020).

Jede Klasse hat einen festen Klassenraum, in diesem Raum haben die Schülerinnen und Schüler feste Sitzplätze, die auf einem Sitzplan im Klassenraum und auch im Klassenbuch festgehalten werden, um bei einer auftretenden Infektion die Infektionsketten nachverfolgen zu können.

Da wir aus Schutzgründen gehalten sind, die Räumlichkeiten häufig zu lüften, sollten die Schülerinnen und Schüler dieser Situation angepasste Kleidung (Pullover, Sweat-/Strickjacke, Weste o.ä.) tragen bzw. mitnehmen.

Die Abstandsregelungen sollten – sofern möglich – weiterhin auf dem Schulhof und auf den Gängen im Schulgebäude eingehalten werden.

Die Klassen haben jeweils eine Frühstückspause (im Klassenraum) sowie eine Aktivpause (auf dem Schulhof).

Alle Klassen haben vor Schulbeginn einen fest zugewiesenen Platz in der Nähe ihres Eingangs. Sie werden dort von den jeweiligen Lehrkräften abgeholt und zu ihrem Klassenraum geführt.

Aufgrund der kommenden Baustellensituation haben die einzelnen Klassen während ihrer Aktivpause auf dem Schulhof ebenfalls einen festgelegten Bereich, an dem sie sich aufhalten. Auch von dort werden sie von den Lehrkräften abgeholt. Beide Lagepläne finden Sie als Anhang in diesem Brief. (s. auch Aktuelle Informationen zur Wilhelm-Busch-Realschule). Regenpausen verbringen die Klassen in den jeweiligen Klassenräumen.

In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass der Kontakt zwischen den Klassen (auch Begrüßungsrituale wie „Abklatschen“ etc.) untersagt ist.

Am ersten Schultag haben die Schülerinnen und Schüler – je nach Stundenplan – max. bis zur 6. Stunde Unterricht. Die ersten beiden Stunden haben die Kinder bei den jeweiligen Klassenleitungen Unterricht und werden dort über alle Verhaltens- und Hygieneregeln informiert.

Bitte denken Sie daran, wenn Sie Urlaub in einem Risikogebiet gemacht haben, dass es eine 14-tägige Quarantänepflicht für Reiserückkehrer gibt oder ein aktuelles negatives Testergebnis vorliegen muss.  www.rki.de/covid-19-risikogebiete.

Schülerinnen und Schüler mit Erkältungssymptomen dürfen die Schule nicht besuchen und sind morgens im Sekretariat telefonisch abzumelden. Auch ein Schnupfen kann zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören (Hinweis des RKI). Wir bitten Sie, auch bei leichten Krankheitssymptomen jeglicher Art, im Interesse der Schulgemeinschaft umsichtig zu handeln und das Kind lieber 24 Stunden zu Hause zu beobachten. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt das Kind wieder am Unterricht teil. Treten jedoch weitere Symptome auf (Husten, Fieber, Beeinträchtigung des Geruchs- und Geschmackssinns…), ist eine ärztliche Abklärung zu veranlassen.

Falls Ihr Kind eine relevante Vorerkrankung in Bezug auf Covid19 hat, bitten wir Sie uns ein ärztliches Attest vorzulegen. In diesem Fall wird ihr Kind weiterhin im Distanzunterricht („Homeschooling“) betreut.

Wir bitten Sie, dass Sie ihren Kindern, wenn möglich, eine kleine Flasche Handdesinfektionsmittel mitgeben, damit sie sich die Hände ggf. auch im Klassenraum desinfizieren können.

Das Sekretariat ist weiterhin in der 1. und 2. Pause geöffnet. Es darf jedoch nur einzeln betreten werden.

Der Milchbarbetrieb findet vorerst nicht statt. Bitte geben Sie Ihren Kindern ausreichend Verpflegung für den Schultag mit.

Leider sind auch weitere Elemente unseres Schullebens derzeit nicht umsetzbar. Der Max- und Moritz-Schreibhandel ist geschlossen. Ebenso finden keine Sitzungen der Schülervertretung statt.

Die Übermittagsbetreuung findet hingegen statt. Dort gelten die Vorschriften für Abstand- und Hygiene ebenso wie für den normalen Schulbetrieb.

Alle genannten Maßnahmen sind in Übereinstimmung mit den hauptsächlich für Schulen zutreffenden Bestimmungen, der sogenannten Coronaschutzverordnung sowie der Coronabetreuungsverordnung entstanden. Diese Verordnungen werden durch das Land NRW alle 14 Tage aktualisiert, sodass auch noch weitere mögliche Szenarien für den Wiederbeginn der Schule denkbar sind. Abhängig vom Infektionsgeschehen kann somit auch ein eingeschränkter Unterrichtsbetrieb mit Lernen auf Distanz eintreten oder gar eine komplette Schließung der Schulen.

Die Lernplattform iServ bleibt -  neben der Homepage - weiterhin ein wichtiges Kommunikationsmittel. Beides sollte mehrmals in der Woche im Hinblick auf wichtige Informationen eingesehen werden.

Wir hoffen und wünschen uns, dass wir einen reibungslosen, gemeinsamen Schulstart am 12. August 2020 durchführen können.

Sollte es dennoch wesentliche Änderungen geben, werden wir Sie erneut über den Mailverteiler der Schülerinnen und Schüler (iServ) und über die Schulhomepage informieren.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien noch schöne Restferien und vor allem: Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

S. Linnewerth

Schulleiterin

 

Medienscouts helfen Schülerinnen und Schülern

Projekt an der Wilhelm-Busch-Realschule startet

Die Ausbildung der Medienscouts war sehr intensiv. In sechs Workshop Sitzungen und einer Aufbausitzung sind die vier Scouts der WBR ausgebildet worden, um Schülern bei der Mediennutzung im Internet zur Seite zu stehen. Denn Cybermobbing oder Gewaltvideos, illegale Musikdownloads oder das Hochladen von Fotos bergen für Schüler große Risiken und bereiten ihnen Probleme. Die Schüler bekommen nun Hilfe durch die Medienscouts, die nützliche Tipps und wichtige Ratschläge vermitteln können. Dabei handelt es sich nicht um den üblichen Unterricht. Die Scouts kommen mit den Schülern ins Gespräch und können, ohne  Beisein von Lehrern, zwanglos Probleme besprechen, so dass kein Notendruck besteht. Dabei lernen Schüler von Schülern, wie man verantwortungsbewusst mit den neuen Medien umgeht und welche Gefahren im Internet lauern.

(von links nach rechts: Alessandro, Danny, Josephine, Onur, 10. Klasse)

 

 

An die Schülerinnen und Schüler aus der 5. und 6. Klasse

 

Du hast Streit mit einer Mitschülerin oder mit einem Mitschüler?

Du brauchst Hilfe und Unterstützung, um diesen Streit zu beenden?

 

Dann komm zu uns in die Streitschlichtung, wir helfen Dir (Raum 100).

Wir sind Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8 bis 10.

Wir haben eine Ausbildung als Streitschlichter und möchten, dass es euch an unserer Schule gut geht.

 

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner findest Du unter der Rubrik:

-> Schulleben / Streitschlichtung

 

Der Förderverein stellt sich vor

Förderverein Wilhelm-Busch-Realschule

Dortmund e.V.

 

von links nach rechts:  Frau Neuhaus (Schriftführerin), Frau Gehlhaar (1. Schatzmeisterin),

Herr Trierscheid (1. Vorsitzender), Frau Krawczyk (2. Vorsitzende), Frau Zimmer (2. Schatzmeisterin).

 

Nähere Informationen -> Schulleben -> Förderverein

 

 

 

Du suchst einen Ausbildungsplatz ??

Dann nutze die Suchmaschine

-> Berufswahlorientierung

-> Klasse 10

-> Ausbildungsplatzsuche

oder

-> Zukunftsfinder

oder

Mit einem Klick auf das Bild wird man weitergeleitet auf die zugehörige Internetseite !