Wilhelm-Busch-Realschule Dortmund

 
Wir begrüßen Sie recht herzlich
auf der Internetseite der
Wilhelm - Busch - Realschule.

Aktuelle Meldungen

 

Aktuelle Termine für die 10. Klassen

Termine für die zentralen Prüfungen im Schuljahr 2019/2020 am Ende der Klasse 10

Haupttermine

Deutsch

Dienstag, 12. Mai 2020

Englisch

Donnerstag, 14. Mai 2020

Mathematik

Dienstag, 19. Mai 2020

Nachschreibetermine für schriftliche Prüfungen

Deutsch

Freitag, 22. Mai 2020

Englisch

Dienstag, 26. Mai 2020

Mathematik

Mittwoch, 27. Mai 2020

Bekanntgabe der Vor- und Prüfungsnoten

Freitag, 05. Juni 2020

Mündliche Prüfungen

Erster Tag

Montag, 15. Juni 2020

 

Aktuelle Informationen vom 03.04.2020

Gedanken zu Ostern …

Tun wir es der Natur gleich

und stehen immer

wieder auf,

in der Aufgabe,

das Gute zum

Blühen zu bringen.

(B. Jan)

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

nun ist es soweit. Nach drei Wochen der unfreiwilligen Unterbrechung unseres Schulalltages starten wir mit dem heutigen Tag in die offiziellen Osterferien.

Bei allen Turbulenzen, einem sehr veränderten Alltag, verbunden mit Unsicherheiten, Ängsten - aber zum Glück auch Hoffnung und kleinen Augenblicken der Freude - wünschen wir Ihnen und euch allen ein frohes und buntes Osterfest. Genießen Sie die Momente des Innehaltens und, wenn das Wetter mitspielt, die Sonne und die überall sichtbaren Frühlingsboten.

Auf diesem Weg nun noch ein paar wichtige Informationen:

Erreichbarkeit in den Ferien

In den Osterferien gibt es eine etwas eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit.

Wir sind wie folgt für Sie erreichbar:

  1. Ferienwoche Montag, 06.04.2020    –   Donnerstag, 09.04.2020

            täglich von 09:00 bis 12:00 Uhr

  1. Ferienwoche Dienstag,14.04.2020   –   Freitag, 17.04.2020

            täglich von 09:00 bis 12:00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns unter: 162899@schule.nrw.de kontaktieren.

 

Berufsberatung Klassen 9 und 10

Erreichbarkeit der Berufsberatung während der Schulschließung und der Osterferien

Die Berufsberatung und alle anderen Mitarbeiter des Jugendberufshauses sind trotz Schließung öffentlicher Einrichtung wie gewohnt erreichbar. Beratungen erfolgen im Augenblick telefonisch oder auch per E-Mail.

Telefonisch ist die Berufsberatung unter folgender Hotline erreichbar:

0231 842-9860  - Unter dieser Telefonnummer meldet sich sofort ein Berufsberater.

Schriftliche Anfragen können alle uns gerne per E-Mail an folgende Adresse senden:

berufsberatung@jbh-do.de    Wir rufen schnellstmöglich zurück.

Wichtige Informationen veröffentlichen wir wie immer auch auf https://jugendberufshaus-dortmund.de/

Absprache der Berufsberatung mit den Berufseinstiegsbegleitern der DAA und von Grone während der Schulschließungen

Die Jugendlichen werden durchgehend weiter betreut. Die Kontakte erfolgen telefonisch oder per E-Mail.

Bewerbungsverfahren werden wie gewohnt unterstützt und begleitet. Die Berufseinstiegsbegleiter begleiten die Vorbereitung auf die ZAP und auch die Nutzung des Unterrichtsmaterials der Lehrer auf den Internetseiten der Schulen.

  

Ich wünsche Ihnen und euch allen ein schönes Wochenende und einen guten Start in die Ferienzeit.

In der Hoffnung, alle Mitglieder der Schulgemeinschaft nach unserer Zwangspause und den Ferien gesund und munter wiederzusehen verbleibe ich

mit herzlichen Grüßen

S. Linnewerth

Realschulrektorin

Informationen vom 02.04.2020

Um mit unseren Lehrerinnen und Lehrern Kontakt aufzunehmen, nutzen Sie bitte die dienstlichen E-Mailadressen. Diese finden Sie unter :


   -> Unsere Schule -> Kollegium .

 

Informationen vom 27.03.2020

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

die 2. Woche ohne Schule und mit einem sehr veränderten Alltag liegt nun hinter uns.

Dabei werden wir täglich über verschiedene Kanäle immer wieder mit neuen Informationen versorgt.

Manche davon beantworten dringliche Fragen, die sich uns stellen, manche davon verunsichern aber auch gelegentlich. Wir hoffen, dass Sie für sich / ihr für euch den richtigen Weg finden /findet, mit dieser stetig aktualisierten Nachrichtenmenge umzugehen.

Für den Bereich Schule gibt es an dieser Stelle ebenfalls wieder einige Hinweise und Neuigkeiten, die wichtig bzw. zu beachten sind:

 

Stichwort ‚Informationen zu Corona‘:

Die Bezirksregierung Arnsberg hat Informationsmaterial (Hinweise zum Coronavirus) in verschiedenen Sprachen herausgegeben, die wir an dieser Stelle für Sie hinterlegen.

Bitte die gewünschte Sprache anklicken :

Stichwort ‚Quarantäne‘:

Informationen zur Quarantäne verfasst in mehreren Sprachen können Sie im nachfolgendem Link einsehen :

 

Stichwort ‚Klassenfahrten‘:

Da - wie Sie wahrscheinlich schon erfahren haben - sämtliche Schulfahrten (Klassenfahrten, Wandertage…) bis zum Ende dieses Schuljahres 2019/2020 abgesagt werden müssen, gab es bereits erste Anfragen bzgl. der Übernahme von anfallenden Stornokosten. Hier verweisen wir auf die bisher bekannten Informationen von Seiten des Ministeriums.

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300- Coronavirus/FAQneu_Coronarvirus_Klassenfahrten/index.html

Sobald wir neue Informationen haben, werden wir Sie darüber informieren.

 

Stichwort ‚Zentrale Abschlussprüfungen‘ (ZP10):

Im Hinblick auf die Abschlussprüfungen an den verschiedenen Schulformen gibt es seit heute neue Informationen. Um den Schülerinnen und Schülern Planungssicherheit und die - unter den gegebenen Umständen -bestmöglichen Bedingungen zu bieten, werden die Prüfungen um fünf Tage auf den Zeitraum

                                ab dem 12. Mai 2020 verschoben.

Das vollständige Dokument können Sie als pdf-Datei hier abrufen.

 

Stichwort ‚Notbetreuung‘:

Nachdem aufgrund von Nachfragen und Bedarfen aus dem Bereich Gesundheitsversorgung das Angebot zur Notbetreuung erweitert wurde, wendet sich heute Frau Ministerin Gebauer mit einem offenen Brief an alle Eltern, die Notbetreuung bewusst und verantwortungsvoll zu nutzen, da die Gesundheit und Unversehrtheit aller Beteiligten oberste Priorität hat.

Den vollständigen Brief können Sie als pdf-Datei hier abrufen. (Bitte lesen!)

Für die kommende Zeit wünsche ich Ihnen Zuversicht, Geduld und vor allem gute Gesundheit.

Herzliche Grüße

S. Linnewerth

Realschulrektorin

Informationen vom 25.03.2020

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

seit nunmehr 10 Tagen steht unsere Schule leer und Ihre Kinder lernen/ihr lernt zu Hause.

Wir hoffen, dass es Ihnen & euch allen gut geht und es unter den gegebenen Umständen zumindest teilweise möglich ist, ein wenig Alltag zu leben.

Manchmal ist es aber trotz aller Lernhilfen, Organisation und Bemühungen doch schwierig.

Dann sind unsere Schulsozialarbeit und die Schulseelsorge für Sie/euch da:

Nicht alles ist abgesagt...

Sonne ist nicht abgesagt

Frühling ist nicht abgesagt

Beziehungen sind nicht abgesagt

Liebe ist nicht abgesagt

Lesen ist nicht abgesagt

Zuwendung ist nicht abgesagt

Musik ist nicht abgesagt

Phantasie ist nicht abgesagt

Freundlichkeit ist nicht abgesagt

Gespräche sind nicht abgesagt

Hoffnung ist nicht abgesagt

Schulsozialarbeit und Schulseelsorge sind ansprechbar!

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

im Moment hält die Welt den Atem an und das öffentliche Leben kommt zum Erliegen.

Wir sind aufgefordert zuhause zu sein, was eine wichtige Maßnahme ist, um der Verbreitung des Corona -Virus einzudämmen.

Die ersten Tage zuhause sind vielleicht schön, angenehm und erholsam, dennoch kann es manchmal sein, ein Gespräch zu benötigen, ein Rat zu gebrauchen oder gar Hilfe zu suchen.

Der Schulsozialarbeiter Rolf Thielmann und die Schulseelsorgerin Iris Lage sind weiterhin für Euch und Sie telefonisch erreichbar.

Mobiltelefon: 0174 163 66 08

Viele Grüße

Iris Lage und Rolf Thielmann

 

Stichwort: Notbetreuung

Abschließend noch einmal die Bitte, dass wenn Sie die Notbetreuung benötigen, diese rechtzeitig anzumelden und das dafür vom Schulministerium bereitgestellte Formular zu benutzen

(vgl.  Aktuelle Information vom 22.03.2020).

Wir bitten Sie, dass Sie Ihre Kinder im Betreuungsnotfall persönlich zur Schule bringen und abholen.

Es ist selbstverständlich, dass das Angebot zur Notbetreuung nur dann wahrgenommen werden kann, wenn die Kinder gesund sind und keine erkrankungsverdächtigen Symptome zeigen.

In diesem Zusammenhang bitten wir darum, falls in Ihren Familien Corona-Erkrankungen bekannt werden, dieses der Schule mitzuteilen, damit wir unseren Vorgaben entsprechend verantwortungsvoll handeln können.

 

Klasse 10 - ein wichtiger Hinweis:

Für Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs beginnt die 2. Bewerbungsphase für noch freie Plätze an den Berufskollegs. Ab dem 30.03.2020 bis zum 04.05.2020 könnt ihr euch über Schüler Online bewerben. Sobald die Schulen offiziell wieder geöffnet werden, gebt ihr die Bewerbungsunterlagen (bis 04.05.2020) an den Berufskollegs ab. Bitte nichts mit der Post zusenden! Bis zum 22.05.2020 bekommt ihr dann eine schriftliche Absage oder Zusage.

 

Bleiben Sie / bleibt gesund! Gemeinsam schaffen wir es durch diese schwierige Zeit!

Herzliche Grüße aus Dorstfeld!

S. Linnewerth

Realschulrektorin

 

 

Informationen vom 22.03.2020

Liebe Eltern,

es gibt einen aktuellen Hinweis der Landesregierung zur Notgruppenbetreuung bzw. eine Änderung des Betreuungsangebotes für Schülerinnen und Schüler in den Jahrgangsstufen 5-6.

Ab sofort dürfen Familien das Betreuungsangebot für ihre Kinder in Anspruch nehmen, in denen auch nur ein Elternteil in einem systemrelevanten Beruf tätig ist.

Der Umfang der Betreuung wird somit ausgeweitet:

Wir betreuen Ihr Kind an 7 Tagen in der Woche – also von Montag bis einschließlich Sonntag in der Zeit von 8.00 Uhr bis 13.20 Uhr.

Diese Regelung gilt auch in den Osterferien.

An den Ostertagen (10. April - 13. April 2020) findet allerdings keine Betreuung statt.

Wenn Sie dieses Betreuungsangebot wahrnehmen möchten oder Fragen dazu haben, melden Sie sich unter 162899@schule.nrw.de oder rufen Sie am Montag im Sekretariat an.

Bei Betreuungsbedarf füllen Sie dann bitte den folgenden Antrag aus, der auch eine Bescheinigung des Arbeitgebers enthält.

Link zum Formular:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 

Herzliche Grüße & bleiben Sie gesund!

S. Linnewerth

Realschulrektorin

Informationen vom 20.03.2020

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

es gibt Neuigkeiten für die Klassen 9A - 9D: Das Konzert für junge Leute am 20.04.2020 wurde vom Konzerthaus abgesagt.

Anbei noch ein Hinweis für Eltern künftiger Fünftklässler, die sich bisher noch an keiner Schule angemeldet haben:
Da aufgrund des Coronavirus keine persönlichen Anmeldetermine in den Schulen durchgeführt werden dürfen, werden Anmeldungen derzeit nur schriftlich entgegengenommen.
Bei Fragen dazu, bitten wir Sie, sich entweder

von Montag - Freitag in der Zeit von 08:00 - 13:20 Uhr telefonisch unter 0231 - 47789860

oder per E-Mail (162899@schule.nrw.de)

mit uns in Verbindung zu setzen.

Allen ein schönes Wochenende, bleiben Sie zu Hause - und vor allem gesund!

S. Linnewerth

Realschulrektorin

Informationen vom 18.03.2020

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

der Umgang mit Corona und die damit verbundenen ständigen neuen Informationen, Regeln und Einschränkungen für unseren Alltag stellen uns täglich vor große, neue Herausforderungen.

Vielen Menschen fällt es daher nicht leicht mit dieser Situation umzugehen. Es ergeben sich Fragen, Unsicherheiten und Ängste tauchen auf.  Aus diesem Grund bieten wir Hilfe an, wenn die Belastung durch die gegebenen Umstände zu groß wird.

In Notfällen für Schülerinnen und Schüler erreichbar sind:

Herr Thielmann (Schulsozialarbeit)       -           rthielmann@stadtdo.de

Frau Lage (Schulseelsorge)                   -           Iris.Lage@wbr-do.de

Für Eltern/Erziehungsberechtigte bietet die Schulpsychologische Beratungsstelle Hilfestellung in Form einer Information, wie man Kinder in im Umgang mit der Situation rund um das Coronavirus begleiten kann.

Die PDF-Datei wird nach Klick auf das nachfolgende Bild hochgeladen !

Informationen vom 17.03.2020

Telefonische Erreichbarkeit des Sekretariats

MO – FR           08:00 Uhr bis 13:20 Uhr

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Es gibt wieder neue Updates bei den Wochenplänen! Bitte auch hier häufiger nachschauen!

 

Hinweis:

Neben den Aufgaben, die individuell für jede Klasse gestellt werden, gibt es auch eine Reihe von Plattformen / Internetforen, welche die Schülerinnen und Schüler für ihr selbstständiges Lernen und Arbeiten sowie auch die Erweiterung ihres Allgemeinwissens nutzen können, z.B.

https://www.planet-wissen.de/sendungen/planet-wissen-homeschooling-104.html

Darüber hinaus wird der WDR ab Mittwoch, 18.03.2020 außerdem täglich ‚Die Sendung mit der Maus‘ ausstrahlen.

 

 

Schulschließung wegen Corona-Virus - 15.03.2020

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

was bisher nur als Möglichkeit diskutiert wurde, ist nun amtlich. In der Mail des MSB NRW heißt es:

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.“

 

Weiter heißt es: „Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher.“

 

Um die Schülerinnen und Schüler in dieser Situation mit Übungsaufgaben und Unterrichtsmaterial zu versorgen, haben wir verschiedene Wege vorbereitet.

Zum einen haben bereits viele Lehrerinnen und Lehrer über E-Mail-Verteiler Kontakt zu ihren Klassen/Kursen hergestellt. Außerdem wurden zahlreiche Kinder auch schon mit Materialien versorgt.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, ab dem Beginn der kommenden Woche Arbeitsaufgaben über unsere Homepage abzurufen.

 

Die Arbeitsaufgaben können auf dieser Homepage unter:

Unterricht – Wochenarbeitsplan – Klassen (5, 6, 7, 8, 9, 10) abgerufen werden.

 

In den kommenden Wochen werden wir alle Neuigkeiten und ggf. weitere Entscheidungen zeitnah über die Homepage veröffentlichen. Daher bitte ich alle Mitglieder der Schulgemeinschaft, regelmäßig auf unsere Homepage zu schauen und sich dort zu informieren.

Von telefonischen Nachfragen bitte ich - außer in dringenden Notfällen - abzusehen.

 

Nun wünsche ich uns allen Gesundheit und viel Kraft im Umgang mit der ungewohnten Situation.

 

Herzliche Grüße

S. Linnewerth

Realschulrektorin

 

Informationen zur Notbetreuung - 16.03.2020

 

Informationen zur Notbetreuung vom 18. März bis 3. April 2020

  • In Anlehnung an die Vorgabe des Schulministeriums bietet die Wilhelm-Busch-Realschule ab Mittwoch (18.03.2020) eine Notbetreuung an, die insbesondere Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 und 6 vorbehalten ist.
  • Dies gilt für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern beide beruflich im Bereich von kritischen Infrastrukturen (z.B. Krankenhäuser, Polizei…) tätig sind. Dabei bedarf es einer schriftlichen Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers.
  • Das Angebot kann nur von Schülerinnen und Schülern wahrgenommen werden, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt sind und keine erkrankungsverdächtigen Symptome zeigen. Wer unter häusliche Quarantäne gestellt ist, darf das Schulgebäude auf keinen Fall betreten und an dem Angebot nicht teilnehmen.
  • Zeitlich wird die Notfallbetreuung grundsätzlich von 8.00 Uhr bis 13.20 Uhr erfolgen.
  • Auf wen die Bedingungen zutreffen und wer von dem Angebot Gebrauch machen möchte, meldet sich bitte per Mail zeitnah bei der Schule.

Siehe dazu auch:

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/neue-leitlinie-bestimmt-personal-kritischer-infrastrukturen

 

Lernangebote für die Zeit des Unterrichtsausfalls

  • Während der Zeit der Schulschließung werden den Schülerinnen und Schüler Aufgaben über die Homepage oder den persönlichen Kontakt mit ihren Lehrerinnen und Lehrern über deren Dienstemail erteilt. (vgl. Information vom 13.03.2020)

 

Und noch ein Hinweis:

Der Terminplan wurde aktualisiert!

(besonders wichtig: Die Schulkonferenz findet – Stand heute (16.03.2020) – wie vorgesehen am 20.04.2020 um 19:00 Uhr statt. Sollten die Ereignisse ein Änderung erfordern, werden wir Sie über eine mögliche Verschiebung über die Homepage und per Brief informieren. / Der geplante Austausch mit unserer Partnerschule in Ermelo/NL findet in diesem Jahr leider nicht statt.)

 

Formulare für die Betreuung

Hier können Sie die notwendigen Formulare herunterladen :

 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 

 

 

Eine gute Performance

Yagmur Oymak aus der 6B gewinnt den Vorlesewettbewerb der WBR

 

Am Nikolaustag fand an der WBR der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen teil.

Dabei nahmen die beiden Sieger aus jeder 6. Klasse teil und bereiteten einen Vorlesebeitrag vor.

Zusätzlich mussten sie noch einen unbekannten Text vorlesen.

Beurteilt wurde ihre Vorleseleistung von einer Jury, die aus Eltern, Schülern und Lehrern bestand. Die Schüler der Klasse 5 A konnten als Zuhörer den schönen Geschichten lauschen.

Alle Vorleser zeigten sehr gute Leistungen. Doch Yagmur Oymak aus der 6B fiel durch ihre besonders gelungene Lese –Performance auf und konnte damit die Jury überzeugen. Sie las aus dem Buch „Mit Jeans in die Steinzeit“ von Wolfgang Kuhn vor und gewann schließlich mit großem Abstand den Vorlesewettbewerb.  Besonders stolz war Yagmur auf ihre Urkunde und auf den gewonnen Preis: ein Gutschein von einer Buchhandlung.

 

Yagmur Oymak 6B

Medienscouts helfen Schülerinnen und Schülern

Projekt an der Wilhelm-Busch-Realschule startet

Die Ausbildung der Medienscouts war sehr intensiv. In sechs Workshop Sitzungen und einer Aufbausitzung sind die vier Scouts der WBR ausgebildet worden, um Schülern bei der Mediennutzung im Internet zur Seite zu stehen. Denn Cybermobbing oder Gewaltvideos, illegale Musikdownloads oder das Hochladen von Fotos bergen für Schüler große Risiken und bereiten ihnen Probleme. Die Schüler bekommen nun Hilfe durch die Medienscouts, die nützliche Tipps und wichtige Ratschläge vermitteln können. Dabei handelt es sich nicht um den üblichen Unterricht. Die Scouts kommen mit den Schülern ins Gespräch und können, ohne  Beisein von Lehrern, zwanglos Probleme besprechen, so dass kein Notendruck besteht. Dabei lernen Schüler von Schülern, wie man verantwortungsbewusst mit den neuen Medien umgeht und welche Gefahren im Internet lauern.

(von links nach rechts: Alessandro, Danny, Josephine, Onur, 10. Klasse)

 

M I N T - Projekt

          

Am Dienstag, dem 09.07.19 fand das MINT-Projekt bei uns an der Schule statt. Es wurde vom „Talenthaus“ bei uns durchgeführt. Hierbei standen die handwerklichen Fähigkeiten im Vordergrund.

Am Anfang wurden alle 8er-Klassen durch Zufallsprinzip in Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe besetzte eine Station, an der verschiedene Aufgaben bearbeitet wurden. Mit diesen Aufgaben konnten wir testen, wie talentiert wir sind und was uns Spaß macht. Beispielsweise wurde ein „Ferrari“ gebaut, „Drahtschweine“ wurden geformt, „Würfel“ erstellt oder Kabel mit Lüsterklemmen verbunden. Diese Fähigkeiten benötigt man unter anderem für den Beruf des Mechatronikers. Eine genaue Auswertung der Ergebnisse erhalten wir später, damit wir uns gezielter für bestimmte Berufe bewerben können.

Destiny Queder / Yvonne Koskowski / Fotos: A. Kleynewegen

 

SchülerVertretung, Streitschlichter und Medienscouts!

                   

Das war klasse!

Mit 13 Schülerinnen und einem Schüler haben wir uns an einem Samstag noch vor den Weihnachtsferien in der Schule getroffen.

Von unserem Hausmeister, Herrn Harkort, haben wir Pinsel, Farben und weiteres Malerwerkzeug bekommen. Dann ging es ans Werk.

In der SV-Versammlung und in der Lehrerkonferenz war zuvor beschlossen worden, dass die Schülervertretung, die AG Streitschlichtung und die AG Medienscouts für ihre Aufgaben eigene Räume bekommen. Diese Räume brauchten frische Farben an den Wänden und Erkennungszeichen über den Eingangstüren.

An einem Samstag haben wir uns getroffen und los ging es. Wir haben schnell gemerkt, wir sind nicht vom Fach … - aber wir haben uns gegenseitig unterstützt und es hat viel Spaß gemacht!

Wir sind noch nicht fertig, es fehlen uns für den SV Raum Möbel und teilweise muss noch gestrichen werden.

Zum Schluss gab es Pizza und Getränke.

Vielen Dank an alle, die uns unterstützen!!

                   

Vanessa 10B, Rim 10D

 

 

An die Schülerinnen und Schüler aus der 5. und 6. Klasse

 

Du hast Streit mit einer Mitschülerin oder mit einem Mitschüler?

Du brauchst Hilfe und Unterstützung, um diesen Streit zu beenden?

 

Dann komm zu uns in die Streitschlichtung, wir helfen Dir (Raum 100).

Wir sind Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8 bis 10.

Wir haben eine Ausbildung als Streitschlichter und möchten, dass es euch an unserer Schule gut geht.

 

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner findest Du unter der Rubrik:

-> Schulleben / Streitschlichtung

 

Der Förderverein stellt sich vor

Förderverein Wilhelm-Busch-Realschule

Dortmund e.V.

 

von links nach rechts:  Frau Neuhaus (Schriftführerin), Frau Gehlhaar (1. Schatzmeisterin),

Herr Trierscheid (1. Vorsitzender), Frau Krawczyk (2. Vorsitzende), Frau Zimmer (2. Schatzmeisterin).

 

Nähere Informationen -> Schulleben -> Förderverein

 

 

 

WBR bekommt ein neues Schild

Schild als Sinnbild der Buntheit und Vielfalt

Am Donnerstag, 6. September, übergab Oberbürgermeister Ullrich Sierau in der Wilhelm-Busch-Realschule offiziell ein großes, auffällig buntes Schild mit der Aufschrift „Wir alle stehen für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ unter dem Namen der Schule, das jetzt über dem Haupteingang der Schule prangt. Die feierliche Übergabe erfolgte im Beisein der Stadtverwaltung, u.a. der Leiterin des Fachbereichs Schule, Martina Raddatz-Nowack, Dezernatsleiterin Daniela Schneckenburger, Bürgermeister Manfred Sauer und der Bezirksvertretung Innenstadt-West. Anwesend waren zudem Schulleitungen (Simone Linnewerth, Wilhelm-Busch-Realschule; Karola Hügging, Reinoldus-Schiller-Gymnasium, Ellen Kreis, Martin-Luther-King Gesamtschule, Vertreterinnen der Grundschulen) sowie Abordnungen der Schülerschaften mehrerer Dorstfelder Schulen. Wegen des schlechten Wetters waren die Feier der Realschule und des Gymnasiums spontan in dem Eingangsbereich der Realschule zusammengelegt worden.

In ihrer Begrüßungsansprache nahm die kommissarische Schulleiterin der Wilhelm-Busch-Realschule, Simone Linnewerth, Bezug auf die Vielfalt und Buntheit der Schülerschaft unserer Schule, von denen ein Großteil eine Zuwanderungsgeschichte habe. Dieses werde durch das Schild symbolisiert. Die Wilhelm-Busch-Realschule sei eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und zeige dies sowohl im Alltag als auch durch eine Reihe von Projekten.

Oberbürgermeister Ullrich Sierau erläuterte in seiner Rede, Dortmunds Geschichte sei immer von Internationalität und Zuwanderung geprägt gewesen. Dabei schlug er einen Bogen vom Wegekreuz des Mittelalters über die Zuwanderung im Zeitalter der Industrialisierung und nach den Weltkriegen bis hin zum Flüchtlingsstrom der letzten Jahre. Er erwähnte, dass Dortmund zudem eine gute Erinnerungskultur mit Gedenkstätten und diversen Veranstaltungen habe, die es in den Stadtteilen und gerade auch in Dorstfeld gebe.

Bei dieser Gelegenheit konnten die Abordnungen der Schulen ihre Wünsche gegenüber der Stadt Dortmund äußern. Auf der Wunschliste der Wilhelm-Busch- Realschule stehen der Aufbau eines Klettergerüsts auf dem Schulhof sowie die Umzäunung des Schulgeländes. Das Reinoldus-Schiller-Gymnasium braucht eine Aula. Oberbürgermeister Sierau versprach, sich dafür einzusetzen.

Brigitte Reich

Wilhelm-Busch-Realschule

Du suchst einen Ausbildungsplatz ??

Dann nutze die Suchmaschine

-> Berufswahlorientierung

-> Klasse 10

-> Ausbildungsplatzsuche

oder

-> Zukunftsfinder

oder

Mit einem Klick auf das Bild wird man weitergeleitet auf die zugehörige Internetseite !