Wilhelm-Busch-Realschule Dortmund

 
Wir begrüßen Sie recht herzlich
auf der Internetseite der
Wilhelm - Busch - Realschule.

Aktuelle Meldungen

 

Aktuelle Informationen vom 05.03.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern / Erziehungsberechtigte,

wie Sie sicher schon gehört haben, hat das Ministerium für Schule und Bildung NRW am heutigen Tag mitgeteilt, dass ab Montag, 15. März 2021 auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 – 9 wieder in einen eingeschränkten Präsenzunterricht im Wechselmodell zurückkehren sollen.

Dabei sind folgende Punkte zu beachten:

  • Aus Gründen der Kontaktreduzierung sind beim Wechselmodell die Klassen bzw. Kurse in der Regel in zwei Gruppen zu teilen. (Das bedeutet, dass es in den verbleibenden beiden Wochen bis zu den Osterferien zu einem Wechsel aus Präsenz- und Distanzunterricht kommt.)
  • Der Unterricht außerhalb der Abschlussklassen (Jahrgänge 5-9) soll in annähernd gleichem Umfang im Rahmen der räumlichen und personellen Möglichkeiten der Schulen erteilt werden. Dabei sollen keine Schüler/innen länger als eine Woche ohne Präsenzunterricht sein.
  • Grundsätzlich sind in der Sekundarstufe I konstante Lerngruppen zu bilden, so dass eine Durchmischung im Rahmen der äußeren Differenzierung (z.B. im Wahlpflichtbereich) vermieden wird. Religionsunterricht (PP) wird in Präsenzphasen im Klassenverband erteilt.
  • Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 ist für die Tage, an denen sie nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, weiterhin eine pädagogische Betreuung vorzusehen, die sich nach den üblichen Unterrichtszeiten richtet.
  • Im Rahmen ihrer räumlichen und personellen Ressourcen können Schulen Lernenden, die zu Hause keine lernförderliche Umgebung haben, das Angebot unterbreiten, unter Aufsicht in den Räumen der Schule an den Aufgaben aus dem Distanzunterricht zu arbeiten.

Genauere Informationen gibt, findet ihr / finden Sie - wie gewohnt - an dieser Stelle auf der Homepage. Darüber hinaus werden die Klassenleitungen ihre Klassen über IServ informieren.

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

Schulleiterin

 

 

Aktuelle Informationen vom 01.03.2021

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

seit einer Woche ist nun endlich wieder etwas Leben in der Schule. Unsere 10. Klassen haben im Wechselunterricht den Präsenzunterricht wieder aufgenommen. Das ist in der ersten Woche auch schon recht gut gelaufen.

Um an unserer Schule Infektionen weiterhin verhindern zu können, in einer Zeit, in der sich die Mutationen des Coronavirus zunehmend ausbreiten, ist es von größter Bedeutung, dass sich alle konsequent an das Hygienekonzept der Schule halten. Dazu gehören das Einhalten der AHA-Regeln, das regelmäßige Lüften und dass man im Verdachtsfall zu Hause bleibt und sich testen lässt.

Für die Klassen 5-9 ergibt sich durch die Rückkehr der Abschlussklassen in den Präsenzunterricht, dass sich ggf. ihre Unterrichtszeiten sowie auch Art und Umfänge der Rückmeldungen verändern. Genauere Informationen werden über die Klassenleitungen sowie die jeweiligen Fachlehrerinnen und Fachlehrer an die Kinder weitergegeben.

Der Distanzunterricht läuft nun schon seit mehreren Wochen. Das erfordert von allen Beteiligten viel Engagement. Vieles funktioniert schon gut (An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die unsere Schülerinnen und Schüler bei ihrem Lernen zu Hause oder auch hier vor Ort in der Schule unterstützen!), an anderen Dingen wird fortlaufend gearbeitet.

Um an dieser Stelle einmal einige tolle Ergebnisse aus dem Homeschooling zu zeigen,  hier ein paar Bilder:

+++ WICHTIG +++ WICHTIG +++ WICHTIG +++

Bisher waren alle Lehrerinnen und Lehrer über IServ und die dienstliche WBR-Adressen (Name@wbr-do.de) erreichbar.

Bitte benutzen Sie / benutzt ab sofort nur noch die IServ-Adressen zur Kontaktaufnahme mit den Kolleginnen und Kollegen! Die Adressen finden Sie / findet ihr hier auf der Homepage unter „Unsere Schule“ – „Kollegium“.

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

Schulleiterin

 

Aktuelle Informationen vom 11.02.2021

Liebe Eltern / Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

am kommenden Montag (15.2.21) und Dienstag (16.2.21) findet kein Distanzunterricht statt, da diese beiden Tage zu unseren beweglichen Ferientagen gehören, die im vergangenen Schuljahr von der Schulkonferenz beschlossen wurden.

Am Montag findet daher auch keine Notbetreuung statt. Am Dienstag hingegen ist Herr Thielmann (Schulsozialarbeiter) – nach vorheriger Absprache – vor Ort.

Abschließend noch ein Hinweis bzw. ein Angebot der Schulpsychologischen Beratungsstelle Dortmund:

Telefonische Kurzberatung für Eltern für die Zeit des Distanzlernens

Die Schulpsychologische Beratungsstelle für die Stadt Dortmund bietet bis zum Ende des Distanzlernens telefonische Kurzberatung für Eltern an. Themen können zum Beispiel Konflikte beim Home Schooling, Sorgen um Leistungsfähigkeit und Schulkarriere oder Sorgen um die psychische Gesundheit der Schülerinnen und Schüler sein.

Bei Bedarf melden Sie sich gerne telefonisch (0231/50-27177) oder per E-Mail (schulpsychologie@stadtdo.de). Sie werden kurzfristig zurückgerufen.

Bis es für uns als gesamte Schulgemeinschaft hier vor Ort wieder weitergeht, wünsche ich euch und Ihnen die nötige Ruhe und Gelassenheit in einem Pandemie-Alltag, der uns alle täglich auf verschiedene Weise fordert.

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

Schulleiterin

HERZLICH WILLKOMMEN AN DER WBR

ANMELDUNG für KLASSE 5  -  SCHULJAHR 2021­-22

 

Liebe Eltern / Erziehungsberechtigte der Grundschulkinder der 4. Klassen,

aufgrund der Corona-Pandemie kann leider auch die Anmeldung nicht wie gewohnt mit einem persönlichen Gespräch stattfinden.

Sollten Sie dennoch Fragen zum Anmeldeverfahren oder individuelle Anliegen haben, steht Ihnen die Schulleitung

  • am 03.02.2021 und 05.02.2021 von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
  • für Fragen und Beratung zur Verfügung.

Ebenso berät Sie unsere 2. Konrektorin als Beraterin für die Erprobungsstufe gerne

  • am 04.02.2021 von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

 

Anmeldezeitraum: 12.02.2021 bis zum 23.02.2021

 

Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • Anmeldebogen (nur das Original)
  • Kopie des Grundschulzeugnisses Klasse 4 (1. Halbjahr, Vorder- und Rückseite!)
  • Wenn bereits in Kopie vorhanden: Geburtsurkunde des Kindes (Kann aber auch später noch nachgereicht werden.)

         ! Wichtig: Geben Sie für Rückfragen bitte unbedingt Ihre telefonischen Kontaktdaten an !

Bei Interesse am herkunftssprachlichen Unterricht, gerne auch folgende Formulare:

Diese Unterlagen können Sie uns auf verschiedenen Wegen zukommen lassen:

  • Zusendung per Post
  • Einwurf in den Hausbriefkasten der Schule (im Eingangsbereich d. Haupteingangs, neben d. Hausmeisterzentrale) / Es gibt ein Hinweisschild!
  • Am 12.02.2021 ist eine direkte Abgabe in der Pausenhalle der Schule möglich. (Nur kurz und unter genauer Einhaltung der Abstands- und Hygienevorschriften – FFP2-Maske!)

 

Bitte nutzen Sie aufgrund der Corona-Pandemie unbedingt die

kontaktlosen Formen der Anmeldung.

Alle Wege der Anmeldung sind gleichermaßen möglich !

Für die Aufnahme spielt es keine Rolle,

wie und wann Sie Ihr Kind im Anmeldezeitraum anmelden.

 

Wir freuen uns, Sie und Ihre Kinder sobald wie möglich auch persönlich begrüßen zu können!

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

 

 

Aktuelle Informationen vom 26.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern / Erziehungsberechtigte,

 

außergewöhnliche Zeiten, fordern außergewöhnliche Wege und Lösungen …!

Wie bereits im Sommer, findet die Zeugnisausgabe nicht wie gewohnt gleichzeitig in den Klassen, sondern gestaffelt nach einem vorgegebenen Zeitraster oder – wenn dies vorher angemeldet wird – per Post statt (Ausnahme: Klassen 10!).

Über die Termine/Zeitfenster für die einzelnen Klassen werdet ihr / werden Sie von den Klassenleitungen über IServ informiert.

In der Hoffnung, so bald wie möglich alle wieder gesund und munter hier in der Schule sehen zu können verbleibe ich

mit einem herzlichen Gruß

S.  Linnewerth

 

 

Aktuelle Informationen vom 08.01.2021

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern / Erziehungsberechtigte,

zunächst einmal wünsche ich allen ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr!

Nachdem klar ist, dass der Präsenzunterricht bis zum 31.01.2021 ausgesetzt ist, geht es nun darum, das Distanzlernen für euch / für Ihre Kinder so gut und effektiv wie möglich zu gestalten.

Das Distanzlernen (Homeschooling) an der WBR beginnt am 12.01.2021.

Die Zeit der Vorbereitung auf diesen Termin sollten alle unbedingt noch einmal nutzen, um zu überprüfen, ob ihr Zugang zur Lernplattform iServ funktioniert. Wenn nicht, ist so schnell wie möglich die Klassenleitung zu kontaktieren, damit das Distanzlernen ab Dienstag pünktlich und ohne Probleme starten kann.

Auf dieser Homepage findet ihr / finden Sie in Kürze unter dem Punkt UnterrichtDistanzlernen wichtige Tipps und Hinweise für das Lernen von zu Hause.

Über iServ wird darüber hinaus an alle auch noch einmal ein Brief mit den wichtigsten Informationen zum Distanzlernen verschickt.

Für die Klassen 5 und 6 wird eine Notbetreuung eingerichtet, in der die Kinder ihre Aufgaben aus dem Distanz-Unterricht erledigen können. Falls Sie hiervon Gebrauch machen müssen, melden Sie Ihr Kind bitte mit diesem Formular

per Mail bei der Klassenleitung an.

Sofern es weitere aktuelle Informationen gibt, findet ihr / finden Sie die - wie gewohnt - an dieser Stelle.

Auf einen guten Start in der kommenden Woche!

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

Schulleiterin

 

 

+ + + Tag der offenen Tür + + +

Liebe Eltern / Erziehungsberechtigte der Grundschulkinder der 4. Klassen!

Aufgrund der Corona-Pandemie kann unser Tag der offenen Tür leider nicht wie in den letzten Jahren vor Ort in der Schule stattfinden.

Aus diesem Grund laden wir Sie herzlich ein, unter dem folgenden Link einen digitalen Schulrundgang zu machen, um einen Eindruck von unserer schönen Schule und unserem vielfältigen Schulleben zu bekommen. (Sollte diese MP4-Datei nicht automatisch wiedergegeben werden, dann bitte die MP4-Datei zuerst auf den eigenen PC speichern. Danke!)

Link:    Tag der offenen Tür WBR 2021

Wenn Sie Fragen zu unserer Schule oder zur Anmeldung haben, stehen wir Ihnen ab dem 07.01.2021 zu den angegebenen Sekretariatszeiten gerne  in  einem persönlichen Telefonat zur Verfügung oder beantworten Ihre Fragen unter der Adresse 162899@schule.nrw.de per Mail.

Genauere Informationen zur Anmeldung bekommen Sie darüber hinaus rechtzeitig vor dem Anmeldezeitraum über unsere Homepage.

Wir hoffen, dass wir möglichst bald im neuen Jahr alle Kinder und Eltern bei uns direkt begrüßen können und freuen uns auf die persönlichen Begegnungen.

Bis dahin wünschen wir Ihnen und Ihren Familien alles Gute! Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

Schulleiterin

 

Aktuelle Informationen vom 15.12.2020

Liebe Eltern / Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

nachdem sich nun der Großteil unserer Schülerinnen und Schüler im Distanzlernen (Homeschooling) befindet, möchten wir an dieser Stelle noch einmal darauf hinweisen, was Distanzunterricht bedeutet.

Im folgenden Schaubild ist daher noch einmal das Wesentliche zusammengefasst:

Das Distanzlernen findet bis einschließlich Freitag, 18.12.2020 statt.

An den Tagen 21. und 22.12.2020 sowie 07. und 08.01.2021 findet kein Unterricht statt, sondern nur eine Notbetreuung (vgl. Informationen vom 30.11.2020). Sofern Sie die Notbetreuung an einem oder mehreren Tagen in Anspruch nehmen müssen, bitten wir um schriftliche Mitteilung bis zum 17.12.2020.

Das entsprechende Formular finden Sie unter den ‚Aktuellen Informationen‘ vom 30.11.2020 sowie auf der Seite des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW.

 

++   WICHTIG   ++ BETRIFFT  DIE  P R A K T I K A DER KLASSENSTUFEN 8 und 9 ++  WICHTIG   ++

Aufgrund der unsicheren und sich stetig ändernden Lage während der Corona-Pandemie werden die Praktika der Klassenstufen 8 (beginnend am 25.01.2021) und 9 (beginnend am 11.01.2021) bis auf Weiteres ausgesetzt.

Ob und wie diese Elemente der beruflichen Orientierung nachgeholt werden (können), wird das Ministerium zu gegebener Zeit entscheiden und die Schulen informieren.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern/Erziehungsberechtigte! Bitte informiert / informieren Sie die von euch / Ihren Kindern gewählten Praktikumsbetriebe über die Aussetzung des Praktikums, sofern Sie eine verbindliche Zusage der Betriebe haben und diese noch nicht von Seiten der Firmen selbst aufgrund der Pandemie-Situation zurückgenommen wurde.

Für die Jahrgänge 8 und 9 heißt das, dass für alle Schülerinnen und Schüler, sobald die Schule wieder beginnt, der normale Unterricht nach Plan stattfindet.

Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen Praktikumsbetrieben für die Bereitschaft, unsere Schülerinnen und Schüler auf dem Weg zu ihrer beruflichen Bildung zu unterstützen und hoffen in ruhigeren Zeiten auf eine weiterhin gute Kooperation.

Noch eine letzte Information: Der heutige Stromausfall war zum Glück nur kurzfristig, so dass ab morgen der Schulbetrieb (gem. d. Vorgaben v. 11.12.2020) weiterlaufen kann.

Bis zu den Ferien wünsche ich allen noch möglichst viel Ruhe und Gelassenheit bei der Bewältigung des sicherlich nicht immer einfachen Alltags während der Pandemie - vor allem aber Gesundheit!

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

Schulleiterin

 

 

Aktuelle Informationen vom 11.12.2020

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

wie viele von Ihnen /euch wahrscheinlich schon über die Medien oder die sozialen Netzwerke erfahren haben, gibt es – nach Beschluss der Landesregierung – ab Montag neue Regelungen für den Unterricht.

Das Ministerium hat soeben folgende Regelung bekanntgegeben:

Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten daher ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:

In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen.

(Wir bitten darum, die Klassenleitung per iServ oder ggf. über die WBR-Adresse über die Befreiung zu informieren.)

  • Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020.

  • Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich! Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

  • In den Jahrgangstufen 8 bis 13 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt.

  • Für Schülerinnen und Schüler mit einem Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung, der eine besondere Betreuung erfordert, muss diese in Absprache mit den Eltern oder Erziehungsberechtigten sichergestellt werden.

Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen.

Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.

Die Regeln der sog. Verordnung zum Distanzlernen sind in dieser Woche sinngemäß anzuwenden.

Klassenarbeiten oder sonstige Prüfungen können entfallen oder verschoben werden.

Sollte dies aber auch nach gründlicher Abwägung nicht möglich sein, müssen die betroffenen Schülerinnen und Schüler nach Aufforderung für den Zeitraum der Klassenarbeit bzw. der Prüfung in die Schule kommen.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt.

Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020.

 

Wir hoffen, dass damit alle wesentlichen Fragen beantwortet werden.

Um sich über weitere Aktualisierungen zu informieren, bitten wir Sie regelmäßig auf die Homepage zu schauen.

Bleiben Sie / Bleibt gesund!

Herzliche Grüße

S. Linnewerth

Schulleiterin

 

 

Aktuelle Informationen vom 30.11.2020

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie / ihr sicherlich bereits aus den Medien erfahren haben / habt, ist nun klar, dass die Weihnachtsferien – um zwei Tage vorgezogen – bereits am 21.12.2020 beginnen.

Daher findet am 21. und 22. Dezember 2020 in den Schulen eine Notbetreuung statt, soweit hierfür ein Bedarf besteht.

Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6, deren Eltern dies bei der Schule beantragen. Das Formular dafür steht hier :

oder auf der Seite des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW zum Download zur Verfügung.

           https://www.schulministerium.nrw.de/         

Eine frühzeitige Antragsstellung gibt allen Beteiligten Planungssicherheit! Wir bitten Sie daher, Ihre Anträge bis zum 07.12.2020 über die Klassenleitungen bei uns einzureichen.

Die Notbetreuung wird von Lehrkräften geleistet. Sofern die Notbetreuung den offenen Ganztag und weitere Betreuungsangebote umfasst, werden die Kräfte für die Ganztags- und Betreuungsangebote einbezogen.

Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen.

Grundsätzliche Regelungen für die Betreuung an den beiden Tagen (Einhaltung der vorgeschriebenen Abstands- und Hygieneregeln, etc.) finden Sie auf dem Antragsformular.

Schulen mit nur wenigen Anmeldungen zur Notbetreuung können sich auf gemeinsame Angebote verständigen; die zuständige Schulaufsichtsbehörde muss hierbei eingebunden sein.

Trotz aller Anstrengungen, die unser Leben in der Corona-Pandemie mit sich bringt, wünsche ich Ihnen und Ihren Familien eine ruhige und entspannte Adventszeit.

 

Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

S. Linnewerth

Schulleiterin

 

 

Aktuelle Informationen vom 09.11.2020

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

aus aktuellem Anlass möchten wir Ihnen zwei Informationen übermitteln:

 

Elternsprechtag

Wie Sie vielleicht schon von Ihren Kindern erfahren haben, kann aufgrund der weiterhin steigenden Fallzahlen bei den Corona-Infektionen der Elternsprechtag auch in diesem November nicht wie gewohnt als Präsenzveranstaltung hier vor Ort in der Schule stattfinden.

Um Ihnen aber dennoch die Möglichkeit zu geben, sich über den Leistungsstand und das Verhalten Ihres Kindes zu informieren, bieten wir Ihnen im Zeitraum vom 16.11.-20.11.2020 die Möglichkeit, sich telefonisch mit der Klassenleitung Ihres Kindes auszutauschen. Darüber hinaus ist auch eine Information per E-Mail möglich.

Alle Schülerinnen und Schüler haben dazu in der vergangenen Woche einen entsprechenden Informationszettel bekommen. Termine konnten ab dem 05.11.2020 bei den Klassenleitungen gemacht werden. Dies ist auch noch im Lauf dieser Woche möglich.

 

Filme / Videoclips zu den Themen Corona und Quarantäne

Da die Anzahl der Schülerinnen und Schüler, die aufgrund von Kontakten mit Personen, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, immer weiter steigt, hat das Gesundheitsamt Informationsfilme in verschiedenen Sprachen rund um das Thema Corona und Quarantäne erstellt.

Es handelt sich dabei um Informationen in leichter Sprache mit deutschen Untertiteln.

Der Film steht in den folgenden Sprachen zur Verfügung:

Deutsch / Romanes / Rumänisch / Bulgarisch / Türkisch / Spanisch / Kurdisch / Arabisch.

In Kürze sollen die Videos auch in englischer, französischer, russischer und polnischer Sprache erscheinen.

Unter

https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/gesundheit/informationen_zum_coronavirus/startseite_corona/videos_corona/index.html

finden Sie die Filme in den verschiedenen Sprachen.

Außerdem wurden Video-Clips zu Tipps für Arbeit, Schule und den Alltag rund um das Thema Corona und Quarantäne erstellt.

Derzeit sind diese Video-Clips in den Sprachen Deutsch und Bulgarisch verfügbar. Weitere Übersetzungen sollen folgen. Sie finden diese unter folgendem Link:

https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/gesundheit/informationen_zum_coronavirus/startseite_corona/videos_corona/index.html

 

Bleiben Sie / Bleibt gesund!

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

Schulleiterin

 

 

Aktuelle Informationen vom 29.10.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie/ihr alle seit Tagen in den Medien verfolgen können/könnt, spitzt sich die gegenwärtige Situation der Corona-Pandemie deutlich zu.

Auch unsere Schule bleibt davon nicht verschont, so dass in einzelnen Klassen inzwischen immer mal wieder Kinder bis zur Klärung der gesundheitlichen Lage isoliert oder bei einer Erkrankung (eines Familienmitglieds oder selbst) in Quarantäne müssen.

In jedem Fall werden alle in den Einzelfällen betroffenen Personen umgehend informiert und ihnen das weitere Vorgehen erklärt. Sein Sie / Seid sicher, dass wir sorgsam und mit Augenmaß mit dieser Situation umgehen.

Aufgrund der aktuellen Lage bitten wir Sie/euch, weiterhin aufmerksam und mit der nötigen Vorsicht zu handeln! Daher noch einmal folgende Hinweise:

Auch Schnupfen oder andere Formen einer Erkältungserkrankung können nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens sollen die Schülerinnen oder Schüler mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung ihres Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden. Erst nach vollständigem Abklingen aller Symptome kann die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teilnehmen. Wichtig: Kranke Schülerinnen und Schüler dürfen die Schule nicht betreten. Kommen weitere Symptome wie Husten, Fieber, Beeinträchtigung des Geruchs- und Geschmackssinns etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung durch den Arzt zu veranlassen.

Das Auftreten einer Infektion mit dem Coronavirus ist der Schulleitung von den Eltern/Erziehungsberechtigten unverzüglich mitzuteilen. Die Schule informiert daraufhin das Schulverwaltungsamt der Stadt Dortmund sowie das Gesundheitsamt und die Bezirksregierung Arnsberg.

Verdachtspersonen bleiben bis zur Klärung der gesundheitlichen Lage der Schule fern.

Nach dem Corona-Test muss das Ergebnis der Schule telefonisch oder per E-Mail mitgeteilt werden. Wenn nötig, sind weitere Maßnahmen zu veranlassen.

Über den Termin zur Wiederzulassung zum Unterricht nach einer COVID-19-Erkrankung entscheidet das Gesundheitsamt Dortmund.

Verfahrensweise im Falle einer Corona-Infektion (Schule):

Darüber hinaus ist es wichtig, die AHA-Regeln (+ Lüftung) genau zu befolgen, d.h. Masken sollten nicht unterhalb der Nase getragen werden und auch nicht beim Verlassen des Gebäudes oder Geländes sofort abgenommen werden.

!WICHTIG!:

Die gegenwärtige Situation zeigt, dass die Einhaltung der Corona-Schutzregeln von großer Bedeutung ist! Die Einhaltung dieser Regeln beschränkt sich aber nicht nur auf den Bereich Schule!

Daher ist es sehr wichtig, dass auch nach der Schule alle vorgegebenen Schutzmaßnahmen beachtet und eingehalten werden, denn sonst sind alle Anstrengungen und Beschränkungen, die wir vornehmen (und die uns sicherlich nicht immer leicht fallen), um alle am Schulleben beteiligten Personen zu schützen, nur wenig effektiv.

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte, aufgrund unserer Alltagserfahrungen und zahlreicher Beobachtungen bitten wir Sie herzlich, noch einmal mit Ihren Kindern über die Wichtigkeit der Einhaltung aller möglichen Schutzmaßnahmen zu sprechen – im Interesse Ihrer Kinder und im Interesse der gesamten Schulgemeinschaft.

Herzlichen Dank!

Abschließend noch eine wichtige Information:

Öffnungszeiten Sekretariat

Durch die Verschiebung der Unterrichtszeiten haben sich auch neue Sekretariatszeiten ergeben. Unser Sekretariat ist ab sofort wie folgt geöffnet:

Montag – Donnerstag:               07:45 – 14:00 Uhr

Freitag:                                        07:45 – 13:00 Uhr

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler, ich wünsche Ihnen/euch und uns allen, dass wir diese schwierige Zeit gut und vor allem gesund bewältigen werden. Tun wir das, was wir dazu beitragen können.

Es grüßt Sie und euch herzlich

S. Linnewerth

Schulleiterin

 

 

Aktuelle Informationen vom 23.10.2020

Liebe Eltern/Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie sicherlich bereits aus den Nachrichten erfahren haben, gibt es – aufgrund der aktuellen Corona-Situation – für unseren Schulbetrieb ab dem kommenden Montag einige neue Regelungen.

Situation in Bus und Bahn (ÖPNV) – geänderte Unterrichtszeiten

Um die Situationen in Bussen und Bahnen zu verbessern, haben wir vor den Ferien nach Absprachen mit dem Reinoldus- und Schiller-Gymnasium bereits unsere Unterrichtszeiten angepasst. Die neuen Unterrichtszeiten entnehmen Sie bitte unseren ‚Aktuellen Informationen‘ vom 08.10.2020.

Regelungen zum Luftaustausch

  • Stoßlüften alle 20 Minuten,
  • Querlüften wo immer es möglich ist,
  • Lüften während der gesamten Pausendauer.

https://www.umweltbundesamt.de/presse/pressemitteilungen/coronaschutz-in-schulen-alle-20-minuten-fuenf

Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung (Maske)

Die (erneute) Erweiterung der Maskenpflicht dient dem zusätzlichen Schutz für alle am Schulleben Beteiligten und soll für mehr Sicherheit und Stabilität im Unterrichtsgeschehen sorgen.

  • Im Schulgebäude und auf dem gesamten Schulgelände müssen alle Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nase-Bedeckung tragen; dies gilt für alle Schülerinnen und Schüler (ab der Jahrgangsstufe 5) auch wieder im Unterricht und an ihrem Sitzplatz.
  • Im Offenen Ganztag gelten die bisherigen Regelungen fort, d.h. es sind keine Mund-Nase-Bedeckungen erforderlich.
  • Lehrkräfte müssen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen, solange sie im Unterricht einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten können.

Von der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung kann die Schulleitung nach Vorlage eines aussagekräftigen ärztlichen Attests generell aus medizinischen Gründen befreien.

In diesen Fällen ist in besonderer Weise auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern zu achten!

Die Regelungen hierzu finden sich in der jeweils gültigen Coronabetreuungsverordnung (CoronaBetrVO). Die jeweils aktuelle Fassung ist auf der Internetseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales allgemein zugänglich:  

https://www.mags.nrw/coronavirus-rechtlicheregelungen-nrw

Die Regelungen sollen bis zum Beginn der Weihnachtsferien am 22. Dezember 2020 gelten.

Wir alle wünschen uns sehr, dass sich die derzeitige Situation wieder entspannt und keine weiteren Maßnahmen getroffen werden müssen!

Bis zu den Herbstferien hat unser Schulbetrieb in Zeiten der Pandemie in weiten Teilen gut funktioniert. Dazu beigetragen hat auch das in den meisten Fällen umsichtige Handeln der Erziehungsberechtigten bei Krankheitssymptomen. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

Wenn sich alle weiterhin an die bekannten A (Abstand) H (Hygiene) A (Alltagsmasken)-Regeln + L (Lüften) halten, können sicherlich weitreichende Quarantäne-Maßnahmen oder (Teil-)Schließungen vermieden werden.

Ich wünsche allen einen gesunden und erfolgreichen Start nach den Herbstferien!

Bleiben Sie/Bleibt gesund!

Herzliche Grüße

S.  Linnewerth

Schulleiterin

 

Aktuelle Information vom 08.10.2020

Liebe Eltern / Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

die Zeit bis zu den bevorstehenden Herbstferien war in vielerlei Hinsicht sehr spannend. Die vergangenen Wochen haben uns gezeigt, dass - und in welcher Form - Schule unter den gegebenen Umständen laufen kann.

Nun freuen wir uns alle darauf, wieder ein paar Tage durchzuatmen. Aber wir blicken auch schon auf die Zeit nach den Ferien.

Um die Situation in Bussen und Bahnen auf dem Schulweg zu entzerren, haben wir zusammen mit dem Reinoldus- und Schiller-Gymnasium ab dem 26.10.2020 unsere Anfangszeiten geändert.

Unsere neuen Zeiten sind:

1.     Stunde

08:10 – 08:55 Uhr

2.     Stunde

09:00 – 09:45 Uhr

PAUSE

09:45 – 10:05 Uhr

3.     Stunde

10:05 – 10:50 Uhr

4.     Stunde

10:55 – 11:40 Uhr

PAUSE

11:40 – 11:55 Uhr

5.     Stunde

11:55 – 12:40 Uhr

6.     Stunde

12:45 – 13:30 Uhr

7.     Stunde

13:30 – 14:15 Uhr

8.     Stunde

14:15 – 15:00 Uhr

 

Herbstferien

Die Herbstferien stehen nun unmittelbar bevor. Einige von Ihnen/euch werden diese Zeit vielleicht auch für einen Urlaub nutzen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage (steigende Fallzahlen) bitten wir Reiserückkehrer aus Risikogebieten im Sinne des Infektionsschutzes die jeweils aktuell gültigen Reisewarnungen und Rechtsvorschriften zu beachten!

Für NRW gilt derzeit folgende Corona-Reiseverordnung (Stand: 07.10.2020):

https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-10-06_coronaeinrvo_ab_07.10.2020_lesefassung.pdf

oder www.land.nrw/corona (unter dem Stichwort „Aktuelle Verordnungen“)

Ebenso finden Sie dort die ab dem 01.10.2020 geltende Corona-Schutzverordnung.

https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/2020-09-30_coronaschvo_ab_01.10.2020_lesefassung_0.pdf

 

Information für die Klassen 5 und 6

Nach den Herbstferien können Schülerinnen und Schüler, die zu unserer Nachmittagsbetreuung gehen, wieder regelmäßig warme Mahlzeiten bekommen.

Die Schülerinnen und Schüler haben dazu Informationszettel sowie Anmeldungen für OGS und Mittagessen mitbekommen. Bitte lesen Sie diese und geben Sie Anmeldungen den Kindern nach den Ferien wieder mit in die Schule.

 

Nun wünsche ich Ihnen/euch allen schöne und vor allem erholsame Herbstferien!

Bleiben Sie/Bleibt gesund!

Herzliche Grüße

S. Linnewerth

Schulleiterin

 

 

Medienscouts helfen Schülerinnen und Schülern

Projekt an der Wilhelm-Busch-Realschule startet

Die Ausbildung der Medienscouts war sehr intensiv. In sechs Workshop Sitzungen und einer Aufbausitzung sind die vier Scouts der WBR ausgebildet worden, um Schülern bei der Mediennutzung im Internet zur Seite zu stehen. Denn Cybermobbing oder Gewaltvideos, illegale Musikdownloads oder das Hochladen von Fotos bergen für Schüler große Risiken und bereiten ihnen Probleme. Die Schüler bekommen nun Hilfe durch die Medienscouts, die nützliche Tipps und wichtige Ratschläge vermitteln können. Dabei handelt es sich nicht um den üblichen Unterricht. Die Scouts kommen mit den Schülern ins Gespräch und können, ohne  Beisein von Lehrern, zwanglos Probleme besprechen, so dass kein Notendruck besteht. Dabei lernen Schüler von Schülern, wie man verantwortungsbewusst mit den neuen Medien umgeht und welche Gefahren im Internet lauern.

(von links nach rechts: Alessandro, Danny, Josephine, Onur, 10. Klasse)

 

 

An die Schülerinnen und Schüler aus der 5. und 6. Klasse

 

Du hast Streit mit einer Mitschülerin oder mit einem Mitschüler?

Du brauchst Hilfe und Unterstützung, um diesen Streit zu beenden?

 

Dann komm zu uns in die Streitschlichtung, wir helfen Dir (Raum 100).

Wir sind Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8 bis 10.

Wir haben eine Ausbildung als Streitschlichter und möchten, dass es euch an unserer Schule gut geht.

 

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner findest Du unter der Rubrik:

-> Schulleben / Streitschlichtung

 

Der Förderverein stellt sich vor

Förderverein Wilhelm-Busch-Realschule

Dortmund e.V.

 

von links nach rechts:  Frau Neuhaus (Schriftführerin), Frau Gehlhaar (1. Schatzmeisterin),

Herr Trierscheid (1. Vorsitzender), Frau Krawczyk (2. Vorsitzende), Frau Zimmer (2. Schatzmeisterin).

 

Nähere Informationen -> Schulleben -> Förderverein

 

 

 

Du suchst einen Ausbildungsplatz ??

Dann nutze die Suchmaschine

-> Berufswahlorientierung

-> Klasse 10

-> Ausbildungsplatzsuche

oder

-> Zukunftsfinder

oder

Mit einem Klick auf das Bild wird man weitergeleitet auf die zugehörige Internetseite !